Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI
Mes dernières consult.
Populärste Aktien
verzögerte Kurse. Verzögert  - 23.11. 17:34:13
58.21 USD   +0.45%
13:17 Ölpreise geben nach Höhenflug etwas nach
07:42 Ölpreise geben leicht nach
22.11. USA : Rohöllagerbestände fallen schwächer als erwartet
ÜbersichtKurseChartsNews 
News-ÜbersichtNewsTweets

Opec erhöht Nachfrageprognose für 2018

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.11.2017 | 15:09

WIEN/FRANKFURT (awp international) - Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) hat vor dem Hintergrund einer anziehenden Weltwirtschaft die Prognose für die Nachfrage nach Rohöl aus den Mitgliedsstaaten erhöht. Für das kommende Jahr rechnet das Kartell mit einer Nachfrage nach Opec-Öl in einem Volumen von durchschnittlich 33,4 Millionen Barrel (je 159 Liter) pro Tag, hiess es in dem am Montag veröffentlichen Monatsbericht. Damit erhöhte die Opec ihre Nachfrageprognose um täglich 0,4 Millionen Barrel.

Ende des Monats steht das nächste Treffen der Opec-Staaten auf dem Programm. Führende Mitglieder des Kartells haben bereits deutlich gemacht, dass sie eine Verlängerung der Förderbegrenzung anstreben. Gemeinsam mit weiteren wichtigen Öl-Staaten wie zum Beispiel Russland haben sie seit Beginn des Jahres ihre Produktion gekürzt. Die Gesamtfördermenge der Opec soll 32,5 Millionen Barrel pro Tag nicht überschreiten. Allerdings gehen Schätzungen davon aus, dass die selbst gesetzte Obergrenze zuletzt überschritten wurde.

Die Begrenzung der Fördermenge zur Stützung der Ölpreise gilt noch bis März kommenden Jahres. Am Markt wird erwartet, dass die Vereinbarung beim Opec-Treffen bis Ende 2018 verlängert werden könnte./jkr/jsl/stb

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu WTI
13:17 Ölpreise geben nach Höhenflug etwas nach
07:42 Ölpreise geben leicht nach
22.11. USA : Rohöllagerbestände fallen schwächer als erwartet
22.11. US-Rohöllagerbestände fallen schwächer als erwartet
22.11. Ölpreise bauen Gewinne aus
21.11. Ölpreise steigen leicht
21.11. Ölpreise nahezu unverändert
20.11. Ölpreise geben nach
17.11. Ölpreise weiten Kursgewinne aus
16.11. Ölpreise gefallen
Mehr News
News auf Englisch zu WTI
17:16DJNEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
13:16DJNEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
11:57DJOil Prices Dip as Pipeline Disruption Keeps Stocks in Check
10:16DJNEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
09:29DJENI : Rome Prosecutor Orders Seizure of ENI Refinery Equipment
06:16DJNEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
05:55DJOil Futures Largely Maintain Wednesday's Jump
22.11.DJOil Hits Two-Year Highs as U.S. Stockpiles Drop
22.11. Global stocks scale fresh record high, crude oil gains
22.11. Stocks scale fresh record high, crude oil gains
Mehr News auf Englisch
Chart WTI
Laufzeit : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | 4-Traders
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend