Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax dürfte Erholungskurs einschlagen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.07.2018 | 08:22

FRANKFURT (awp international) - Nach dem schwachen Börsenverlauf zur Wochenmitte dürfte sich der Dax am Donnerstag etwas stabilisieren. Asiens Börsen machen es dem deutschen Leitindex vor: Sie verzeichnen nach dem heftigen Rückschlag Gewinne, die zum Teil kräftig ausfallen.

Hierzulande signalisiert der X-Dax als ausserbörslicher Indikator für das deutsche Börsenbarometer eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Plus von 0,46 Prozent auf 12 474 Punkte. Der EuroStoxx 50 dürfte ähnlich starten.

Der sich immer weiter hochschaukelnde Handelskonflikt zwischen den USA und anderen Staaten bleibt aber nach wie vor das bestimmende Thema. Angesichts der Nervosität der Investoren und deren Angst vor einem handfesten Handelskrieg könnten weitere Verluste drohen. Am Mittwoch war es die Androhung weiterer Strafzölle gegen China durch US-Präsident Donald Trump, die den Dax um anderthalb Prozent auf Talfahrt geschickt hatte.

Bevor am Nachmittag Verbraucherpreis-Daten aus den USA in den Blick rücken, dürften zunächst erste Quartalsbilanzen deutscher Konzerne aus der zweiten Reihe ausgewertet werden.

So büssten die Gerresheimer-Aktien nach vorgelegten Zahlen auf Tradegate vorbörslich 2 Prozent ein. Der etwas optimistischere Jahresausblick tröstete die Anleger damit nicht über die schwächer als erwartet ausgefallenen Zahlen für das abgelaufene zweite Geschäftsquartal hinweg. Ein Händler hob allerdings zwei Grossaufräge sowie die Übernahme von Sensile Medical positiv hervor. Das schweizerische Unternehmen entwickelt Pumpen zur Verabreichung von Medikamenten.

Der Preisverfall von Zucker und Bioethanol sorgte für einen Gewinneinbruch bei Südzucker . Im ersten Geschäftsquartal ging das operative Ergebnis des grössten europäischen Zuckerkonzerns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um nahezu die Hälfte zurück. Auch für das Gesamtjahr 2018/2019 (Ende Februar) rechnet Südzucker mit Rückgängen. Auf Tradegate sanken die Papiere zuletzt im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,4 Prozent.

Für den Windkraftanlagenbauer Nordex ging es auf Tradegate hingegen um 3 Prozent hoch. Im zweiten Quartal hat der TecDax-Konzern nach Nennleistung fast doppelt so hohe Aufträge eingesammelt wie ein Jahr zuvor. /ck/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO STOXX 50 0.24%3457.5 verzögerte Kurse.-1.41%
MDAX 0.75%26681.47 verzögerte Kurse.1.07%
TECDAX 0.64%2851.64 verzögerte Kurse.12.37%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.38%2852.42 verzögerte Kurse.11.95%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
17.07.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Gewinne - Kursrekorde bei Facebook, Amazon & Co
DP
17.07.Aktien New York: Gewinne - Neue Kursrekorde bei Facebook, Amazon & Co
AW
17.07.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Erneut überwiegen die Kursverluste
DP
17.07.Aktien Europa: Kursgewinne - Weiter Tauziehen zwischen Bulle und Bär
DP
17.07.AKTIEN EUROPA : Kursgewinne - Weiter Tauziehen zwischen Bulle und Bär (AF)
AW
17.07.AKTIEN SCHWEIZ SCHLUSS : SMI leicht im Minus - Warten auf Berichtssaison
AW
17.07.Fed-Chef sorgt für DAX-Aufwind – Überraschung bei thyssenkrupp
DI
17.07.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX verliert leicht
DP
17.07.AKTIEN EUROPA : Kursgewinne - Tauziehen zwischen Bulle und Bär geht aber weiter
AW
17.07.US-Zinspolitik rückt an Aktienmärkten wieder ins Rampenlicht
RE
News im Fokus "Märkte"
Werbung