Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Schluss: Fester Euro bremst Dax weiter aus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.01.2018 | 18:20

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat am Donnerstag unter einem starken Euro gelitten und den zweiten Tag in Folge nachgegeben. Der deutsche Leitindex schloss 0,59 Prozent tiefer bei 13 202,90 Punkten.

Die Gemeinschaftswährung war am Nachmittag nach Signalen der Europäischen Zentralbank (EZB), die die Erwartungen an einen Ausstieg aus der sehr lockeren Geldpolitik verstärkten, über 1,20 US-Dollar geklettert. Ein starker Euro kann die Exportchancen von Unternehmen aus dem Euroraum schmälern und belastet deswegen häufig deren Aktien.

Der MDax der 50 mittelgrossen deutschen Unternehmen verlor 0,36 Prozent auf 26 856,18 Zähler. Der Technologie-Index TecDax hingegen ging mit plus 0,01 Prozent auf 2650,10 Punkten kaum verändert aus dem Handel.

In der nächsten Woche kommt die Bilanzsaison vor allem in den USA in Schwung. Auch deshalb hätten die Anleger zunächst weiter auf der Bremse gestanden, sagten Händler. Denn sollten die Unternehmen enttäuschen, könnten auch für den Dax statt eines Rekordhochs die Zeichen auf weiterer Konsolidierung stehen.

Im Dax waren die Anteile des Softwarekonzerns SAP mit minus 3,33 Prozent der grösste Verlierer. Morgan Stanley hatte sie von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft. Tagessieger waren die Titel der Commerzbank mit plus 1,66 Prozent.

Die Aktien von Bayer und von Covestro gingen kaum verändert über die Ziellinie. Der Pharma- und Agrarchemiekonzern hatte ein weiteres grosses Aktienpaket des Kunststoffspezialisten Covestro losgeschlagen. Der Erlös erleichtere die Finanzierung der Rekord-Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto, merkte Expertin Anja Euler von der DZ Bank an. Für Covestro steigen nun die Chancen auf eine Dax-Mitgliedschaft.

Auf ein Rekordhoch von 56,95 Euro stiegen im Verlauf die im MDax notierten Aktien von Hella . Zum Handelsende kosteten sie mit plus 1,99 Prozent 56,50 Euro. Der Autozulieferer profitierte in seinem ersten Geschäftshalbjahr von einer starken Nachfrage nach Lichtsystemen und Elektronik. Die Perspektiven gelten weiterhin als gut. Mehrere Analysten hoben daher ihre Kursziele an.

Die Titel von Südzucker legten nach Geschäftszahlen zunächst deutlich zu, sackten aber gleich danach ab. Zum Handelsschluss waren sie 0,62 Prozent weniger wert als am Vortag.

Im TecDax ging die Kurserholung von Nordex weiter. Mit plus 2,94 Prozent waren die Anteile des Windkraftanlagen-Herstellers wie schon an den beiden Tagen zuvor erneut an der Index-Spitze. In diesen drei Tagen beläuft sich das Kursplus auf rund 16 Prozent.

Die Aktien des im SDax notierten Sportartikelproduzenten Puma gerieten kurz vor Handelsende nach einem Bericht über einen möglichen Verkauf durch den französischen Mutterkonzern Kering kräftig unter Druck. Die Papiere verloren schliesslich 4,38 Prozent.

Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,40 Prozent auf 3595,24 Punkte nach unten. Auch der CAC 40 in Paris gab etwas nach, wohingegen der Londoner FTSE 100 etwas vorrückte und im Verlauf sogar einen Rekord aufstellte. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial legte zum europäischen Handelsende um ein knappes halbes Prozent zu.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,33 Prozent am Vortag auf 0,32 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,05 Prozent auf 140,37 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,52 Prozent auf 160,48 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,2034 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,2017 (Mittwoch: 1,1992) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8322 (0,8339) Euro./ajx/he

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CAC 40 -0.31%5412.76 Realtime Kurse.2.20%
DJ INDUSTRIAL 0.38%25019.41 verzögerte Kurse.1.21%
EURO STOXX 50 -0.22%3447.03 verzögerte Kurse.-1.67%
FTSE 100 INDEX 0.28%7234.11 Schlusskurs.-5.90%
MDAX 0.28%26488.78 verzögerte Kurse.0.81%
NASDAQ 100 0.13%7375.8165 verzögerte Kurse.15.31%
NASDAQ COMP. 0.03%7825.9762 verzögerte Kurse.13.36%
S&P 500 0.11%2801.31 Realtime Kurse.4.78%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.09%12210.81 verzögerte Kurse.2.82%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.22%2837.47 verzögerte Kurse.11.95%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
12:06MARKTEINBLICKE UM 12 : Deutsche Bank haussiert und zieht DAX mit sich
DI
12:06UBS- und CS-Aktien im Schlepptau der Deutschen Bank auf Erholungskurs
AW
12:05Anleger halten sich vor Trump/Putin-Gipfel zurück
RE
11:57Aktien Frankfurt: Moderate Gewinne - Deutsche Bank springen nach Zahlen an
AW
11:49Börse Frankfurt-News: Zollstreit bleibt Sorgenfaktor (Wochenausblick)
DP
11:43Börse Frankfurt-News: Jeder zehnte Deutsche würde sein Gold im Garten vergraben
DP
11:31Aktien Schweiz: Kaum verändert - SMI auf Konsolidierungskurs
AW
10:08Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu
AW
10:02UM 10 : DAX findet den Weg ins Plus – Vorsicht treibt die Kurse nach oben
DI
09:59Aktien Europa: Keine großen Sprünge - Handelsstreit und Berichtssaison im Blick
DP
News im Fokus "Märkte"
Werbung