Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien New York: Dow und S&P 500 wenig bewegt nach Rekorden am Freitag

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2017 | 16:26

NEW YORK (awp international) - Das US-Börsenbarometer Dow Jones Industrial und der marktbreite S&P 500 haben sich am Montag nach ihrem Rekordlauf stabil gezeigt. Die zwei wichtigsten Indizes der technologielastigen Nasdaq-Börse hingegen legten zugleich moderat zu. Allerdings hatten sie auch nicht, wie die beiden US-Standardwerte-Indizes, am Freitag neue Bestmarken erreicht. Ihre letzten Rekordstände hatten sie Anfang Juni erreicht.

Der Dow pendelte am Montag im frühen Handel mit zuletzt minus 0,01 Prozent auf 21 634,90 Punkte um seinen Schlussstand vor dem Wochenende. Der S&P 500 legte um 0,06 Prozent auf 2460,73 Punkte zu, während der Nasdaq-Auswahlindex 100 um 0,26 Prozent auf 5853,08 Punkte stieg.

Die Aussicht auf ein behutsames geldpolitisches Agieren der US-Notenbank (Fed) hatte am Freitag die Börsen angetrieben, nachdem Fed-Chefin Janet Yellen entsprechende Signale gesendet hatte. Die aktuell nun veröffentlichten, enttäuschenden Stimmungsdaten aus der Industrie im US-Bundesstaat New York wirkten sich indes kaum aus. Der Empire-State-Index fiel im Juli stärker als erwartet. Da er jedoch immer noch weit im Expansionsbereich liege, seien bestehende Hoffnungen auf eine stabile Industriekonjunktur zu Beginn des dritten Quartals nach wie vor berechtigt, hiess es von der Landesbank Helaba.

Es rumpelt zudem weiter im US-Gesundheitswesen. Die Abstimmung über dessen Umbau wird im Senat weiter verschoben. Die Beratungen werden so lange verzögert, bis sich Senator John McCain aus dem Staat Arizona von einer Operation erholt hat. Die Republikaner haben Probleme, im Senat genug Stimmen für die Reform zusammenzubekommen./ck/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NASDAQ 100 -1.58%6667.751 verzögerte Kurse.5.92%
NASDAQ COMP. -1.27%7146.1258 verzögerte Kurse.5.68%
S&P 500 -0.85%2670.14 Realtime Kurse.1.31%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
20.04.Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen zum Wochenende
AW
20.04.Aktien New York Schluss: Gewinnmitnahmen zum Wochenende - Apple fallen weiter
DP
20.04.Talfahrt bei Apple-Aktie geht weiter
AW
20.04.Aktien New York: Gewinnmitnahmen zum Wochenende - Apple bleiben unter Druck
AW
20.04.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Verluste vor allem in Budapest
DP
20.04.Aktien Frankfurt Schluss: Dax etwas leichter
AW
20.04.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Ruhiger Handel zum Wochenschluss
DP
20.04.Aktien Schweiz Schluss: Leichte Verluste vor allem wegen Novartis
AW
20.04.Aktien Europa Schluss: Zögerlicher Ausklang einer guten Börsenwoche
DP
20.04.KORREKTUR/Aktien Frankfurt Schluss: Dax etwas leichter
DP
News im Fokus "Märkte"
Werbung