Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Schweiz Vorbörse: Leicht fester erwartet - Roche gesucht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.04.2018 | 08:46

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt dürfte vorbörslichen Indikationen zufolge leicht fester in den Handel am Dienstag starten. Die Chancen stehen gut, dass sich die hiesigen Investoren von der freundlichen Stimmung an der Wall Street anstecken lassen, die am Montag auf dem höchsten Stand seit drei Wochen schloss. Von Seiten der Schweizer Unternehmen gibt es allerdings nur wenige kursrelevanten Nachrichten. Entsprechend fehlt es von dieser Seite an entscheidenden Impulsen.

Weil die Westmächte sich nach der militärischen Intervention in Syrien wieder an den Verhandlungstisch mit den Konfliktparteien setzen wollen, scheint eine weitere geopolitische Eskalation zumindest vorerst gebannt. Die Anleger haben deshalb ihren Blick wieder auf die Quartalsabschlüsse der US-Firmen zugewandt, von denen bisher die Mehrheit die Erwartungen übertroffen hat. Das stützt die Märkte.

Unterschwellig dürften die Marktteilnehmer aber vorsichtig bleiben, wohlwissentlich, dass die Vorzeichen auf Grund von Tweets des US-Präsidenten Donald Trump an den Aktienmärkten schnell wieder rot werden können. So beschuldigte Trump gestern einmal mehr China eines Abwertungsspiels seiner Währung. Im Zusammenhang mit Währungsinterventionen befindet sich auch die Schweiz auf der Beobachtungsliste der USA.

Der vorbörslich von der Bank Julius Bär berechnete SMI notiert um 08.20 Uhr 0,61 Prozent bei 8'779,34 Punkten. Dabei befinden sämtliche der vorbörslich gehandelten Blue Chips im positiven Bereich. Die Aufschläge bewegen sich im Bereich +0,2 bis +1,3 Prozent.

Die stärksten Avancen verzeichnet mit +1,3 Prozent der Genussschein von Roche vor ABB (+1,0 Prozent); für letzere gab es eine Rating- und Kurszielerhöhung durch UBS. Der Pharmakonzern wiederum hat von der US-Gesundheitsbehörde FDS für sein Hämophilie-Mittel Hemlibra den Status Therapiedurchbruch (Breakthrough Therapy Designation) erhalten.

Weniger stark legen dagegen die Valoren des Branchennachbarn Novartis zu (+0,4%). Die Gesellschaft hat das Übernahmeangebot für das US-Unternehmen Avexis gestartet. Die Frist für das vor gut einer Woche angekündigte Angebot läuft bis zum 14. Mai und kann verlängert werde

Für Swatch (+0,7%) gab es eine Kurszielanhebung durch RBC als Reaktion guter Umsatzzahlen von anderen Unternehmen in der Luxusgüterbranche.

Für Swisscom (+0,3%) und auch für Sunrise (+0,4%) kürzen dagegen die Analysten von Goldman Sachs die Kursziele. Die Experten erwarten für die beiden Unternehmen mehr Wettbewerb durch Salt. Unbeeindruckt von einer Rückstufung auf Underperform durch Exane BNP Paribas zeigen sich auch Nestlé, die 0,3 Prozent höher stehen.

0,9 Prozent legen Sika nach Quartalszahlen zu. Der Bauchemie- und Klebstoffhersteller ist mit einer stattlichen Umsatzsteigerung ins 2018 gestartet und bestätigt die bisherigen Ziele für das Gesamtjahr.

Im breiten Markt veröffentlicht VAT (+0,7%) Zahlen zum erste Quartal, die auf Stufe Umsatz knapp im Rahmen, auf Ebene Auftragseingang über den Prognosen ausfielen.

Am stärksten legen mit +1,1 Prozent Basilea zu. Das Biopharmaunternehmen hat einen Produktkandidaten des US-Unternehmens ArQule einlizenziert, der später in der Onkologie zum Einsatz kommen soll.

Die deutlichsten Abgaben verbuchen indes mit -3,4 Prozent Valora vor Inficon mit -2,9 Prozent. Allerdings werden beide Titel heute Ex-Dividende von 12,50 Franken (Valora) respektive 20 Franken (Inficon) gehandelt.

sig/tp

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
15.07.Bekannte Marken im DAX – Chartausblick dennoch spannungsgeladen
DI
14.07.WOCHENRÜCKBLICK KW28 : Handelsstreit bremst DAX aus – thyssenkrupp unter Druck
DI
13.07.AKTIEN NEW YORK SCHLUSS : Moderate Gewinne - Nasdaq mit weiterem Rekord
DP
13.07.Aktien New York: Moderate Gewinne - Nasdaq schwächelt nach Rekord
AW
13.07.AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Kurse folgen weltweit positiver Tendenz
DP
13.07.DAX kann sich behaupten – Fresenius unter Druck
DI
13.07.AKTIEN SCHWEIZ SCHLUSS : SMI beendet Woche im Plus - Berichtssaison angelaufen
AW
13.07.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt nach verhaltenem Start im Plus
DP
13.07.AKTIEN EUROPA SCHLUSS : Woche endet mit moderaten Gewinnen
DP
13.07.Europas Börsen im "Stand-By"-Modus - US-Banken im Blick
RE
News im Fokus "Märkte"
Werbung