Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Aktien Wien Schluss: Freundlicher Wochenauftakt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
17.07.2017 | 18:12

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX <AT0000999982> stieg um 0,55 Prozent auf 3199,60 Punkte. Nach dem verhaltenen Wochenausklang gelang dem ATX ein freundlicher Start in die neue Handelswoche. Das internationale Börsenumfeld fand hingegen noch keine klare Richtung. Einige Anleger halten sich vor der am Donnerstag anstehenden EZB-Zinsentscheidung zurück. Zudem nimmt die US-Berichtssaison erst am Dienstag wieder vermehrt Fahrt auf.

Während der Euro sein erreichtes höheres Niveau halten konnte, kamen die Ölpreise nach dem jüngsten Anstieg leicht zurück. Datenseitig gab es zu Wochenbeginn keine nennenswerten Impulse. Auch die Meldungslage zu den Unternehmen blieb sommerlich dünn.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten conwert, die ein Kursplus von 3,84 Prozent auf 17,84 Euro vorweisen konnten. Der deutsche Wohnungskonzern Vonovia <DE000A1ML7J1> macht sich daran, die Kleinaktionäre der conwert Immobilien Invest SE auszubezahlen. Am Sonntagabend wurde der sogenannte Squeeze-Out-Prozess eingeleitet, teilte conwert mit. Das angekündigte Barangebot beträgt 17,08 Euro je Aktie.

OMV <AT0000743059> gewannen trotz leicht rückläufiger Rohölpreise 0,70 Prozent auf 47,91 Euro. Die Analysten von Barclays haben ihre "Übergewichten"-Einstufung sowie das Kursziel von 54 Euro für die Titel des Öl- und Gaskonzerns bestätigt.

Unter den weiteren Indexschwergewichten legten Wienerberger 1,67 Prozent auf 19,84 Euro zu und erholten sich damit etwas von den klaren Freitagsverlusten. Voestalpine <AT0000937503> gewannen in einem freundlichen europäischen Rohstoff-Sektor 0,88 Prozent auf 42,43 Euro.

Telekom Austria <AT0000720008> verbesserten sich leicht um 1,91 Prozent auf 7,04 Euro. Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktie von 6,80 auf 7,75 Euro erhöht. Ihre Empfehlung "Kaufen" haben die RCB-Analysten gleichzeitig bestätigt./ger/APA/jha


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
22.11. Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Nasdaq erneut mit Rekordhochs
22.11. Aktien New York: Dow im Minus - Nasdaq-Indizes erneut mit Rekordhochs
22.11. AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Erneut uneinheitlich
22.11. Deutsche Bank blickt für 2018 optimistisch auf Japan und China
22.11. DAX geht schnell die Puste aus, RWE trotzt der schlechten Marktstimmung
22.11. Aktien Schweiz Schluss: SMI fällt gegen Ende ins Minus - Roche erneut gefragt
22.11. Aktien Europa Schluss: Starker Eurokurs vergrault Anleger
22.11. AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX schließt im Minus
22.11. Aktien Frankfurt Schluss: Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
22.11. INDEX-MONITOR : ProSieben dürften vorerst im Dax bleiben - Wohl nur SDax-Wechsel
News im Fokus "Märkte"
Werbung