Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Beschäftigung in Frankreich wächst wie seit Finanzkrise nicht mehr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.02.2018 | 13:49
Workers climb the tower of France's state-owned electricity company EDF to check the structure in La Defense

Paris (Reuters) - Die Beschäftigung in Frankreich wächst durch den Konjunkturboom so kräftig wie seit dem Beginn der Finanzkrise vor zehn Jahren nicht mehr.

2017 wurden 253.500 Jobs geschaffen, wie das Statistikamt Insee am Dienstag mitteilte. Das sei der stärkste Zuwachs seit 2007, bevor die Rezession 2008/09 auch in Frankreich Hunderttausende Arbeitsplätze vernichtete. Inzwischen hat sich die nach Deutschland zweitgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone wieder erholt: Im vergangenen Jahr wuchs das Bruttoinlandsprodukt mit 1,9 Prozent so kräftig wie seit 2011 nicht mehr, befeuert von niedrigen Zinsen und der Weltkonjunktur.

Fast alle neuen Stellen gehen auf das Konto des Dienstleistungssektors. In der Baubranche kamen fast 5000 Beschäftigte hinzu. Die Industrie stoppte ihren jahrelangen Abwärtstrend beinahe und zählte nur noch 400 Beschäftigte weniger als im Jahr zuvor. Viele Unternehmen beklagen, dass sie nicht genügend qualifiziertes Personal finden. Insbesondere im Maschinenbau und in der IT-Branche suchen die Firmen zwischen Kanalküste bis Mittelmeer händeringend nach Fachpersonal.

Die Zentralbank geht davon aus, dass sich das Fachkräfteproblem als Wachstumsbremse für Frankreich erweisen wird. Präsident Emmanuel Macron will dafür sorgen, dass mehr Franzosen über den bislang eher verpönten Weg einer Lehre den Start ins Berufsleben schaffen. Dazu soll auch die Altersgrenze von 26 auf 30 Jahre angehoben werden, bis zu der junge Menschen für eine solche Ausbildung infrage kommen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
17:59GESAMT-HANDELSSTREIT MIT USA : EU will trotz düsterer Signale reden
DP
17:53Regierungsbildung in Italien besorgt deutsche Politiker
DP
17:24NEUE VORSCHRIFTEN FÜR DIE ÖKOLOGISCHE/BIOLOGISCHE PRODUKTION : Erklärung von Kommissar Phil Hogan
PU
17:21DEVISEN : Eurokurs gibt zeitweise Gewinne ab - Italien verunsichert weiter
DP
17:21Merkel vor schwierigem Balanceakt bei ihrer elften China-Reise
DP
17:21USA BELEGEN FÜNF IRANER MIT SANKTIONEN : Raketentechnik an Jemen
DP
17:21HANDELSSTREIT MIT USA : EU will trotz düsterer Signale reden
DP
17:21Tagesüberblick Wirtschaft
AW
17:19ANALYSE/DZ Bank lobt Index-Änderungen - TecDax wird aufgewertet
DP
17:19Scheuer sucht Dialog mit EU-Kommission wegen besserer Luft
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung