Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft bei stabiler Inflation im Aufschwung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 12:06

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Bundesbank ist anhaltend optimistisch für die weitere konjunkturelle Entwicklung. "Die Deutsche Wirtschaft befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs", hieß es in dem Montag veröffentlichten Monatsbericht der Notenbank. Nach Einschätzung der Konjunkturexperten der Bundesbank ist die Industrie mittlerweile ein "wesentlicher Träger des Wirtschaftswachstums". Diese habe zuletzt von einer "lebhaften Nachfrage aus dem Inland und dem Ausland profitiert".

Ein unerwartet starker Einbruch der Industrieaufträge zum Jahresauftakt stellt nach Einschätzung der Bundesbank "keinen Anlass zur Sorge dar". Dieser Rückgang sei als Folge der ungewöhnlich starken Auftragseingänge Ende 2016 zu sehen. Außerdem spreche die "merklich aufgehellte Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe" für mehr Wachstum. "Die Industrieproduktion dürfte spürbar zum Zuwachs des Bruttoinlandsproduktes (BIP) im ersten Quartal des laufenden Jahres beitragen", hieß es weiter im Monatsbericht.

Nach Einschätzung der Bundesbank hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt zuletzt günstiger entwickelt, als von der Bundesagentur für Arbeit zunächst berichtet. Mit der Behebung eines Datenverarbeitungsfehlers bei der Bundesagentur sei die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im zweiten Halbjahr 2016 massiv nach oben korrigiert worden, hieß es bei der Bundesbank. Auch die Gesamtbeschäftigung wurde in erheblichem Ausmaß berichtigt.

Die Bundesbank spricht daher von einem zunehmend stärkeren Stellenaufbau im vergangenen Jahr. Dieser stehe in scharfem Kontrast zu dem bislang vermittelten Bild einer nachlassenden Dynamik beim Stellenaufbau.

Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt sehen die Währungshüter unverändert optimistisch. In den nächsten Monaten könnten in erheblichem Umfang zusätzliche Stellen aufgebaut werden.

Bei der Preisentwicklung erwartet die Bundesbank in den kommenden Monaten keine größeren Veränderungen. Demnach dürfte die Inflationsrate um die Marke von 2,0 Prozent schwanken. Im Februar hatte die Inflation in Deutschland bei 2,2 Prozent gelegen./jkr/tos/stb


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
14:31 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
14:21 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
14:21 UMFRAGE :  Die Bezahlung ist den Deutschen im Job besonders wichtig
14:04 Katar bestätigt Erhalt einer Forderungsliste
14:04 SPD : Sind für Wahlkampfendspurt gut aufgestellt - Rasches 'Soli'-Aus
14:01 SPD-Chef Schulz kritisiert Merkels Rentenkurs
14:01 HÜTERIN DES STABILEN GELDES : Bundesbank öffnet zum 60. Jubiläum Türen
14:01 UMFRAGE :  Die Deutschen arbeiten vor allem zum Geldverdienen
23.06. BERICHT ÜBER DEN STAND DER BEZIEHUNGEN ZWISCHEN DER EU UND LIBANON : Stärkung unserer Partnerschaft
23.06. VERKEHRSINVESTITIONEN IN DER EU : Europäische Kommission schlägt 2,7 Mrd. EUR für 152 Projekte vor
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
-10.00%ZUMTOBEL : mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang - Aktie im Minus
-12.28%BLACKBERRY : bricht Umsatz weg - Weniger Aufträge
-1.09%Affäre um Bankdaten von Ex-SNB-Präsident beschäftigt Zürcher Obergericht
3.38%CANCOM : Die Kirche im Dorf lassen
3.72%Commerzbank hebt Salzgitter auf 'Hold' - Ziel hoch auf 38 Euro
Meistgelesene News
13:59 MEDIEN : Auch Unschuldige auf 'schwarzer Liste' der Finanzindustrie
00:15 23.06.2017, 22 : 39 Uhr  -  Allianz verkauft ihre Beteiligung an der OLB
07:55 Tesla schnappt sich das nächste Opfer
11:15 SURTECO SE : Akquisition der Probos Gruppe
13:55 Deutlich höhere Kosten für Noteingriffe ins Stromnetz
Am häufigsten empfohlene Artikel
14:31 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
14:21 Teure Noteingriffe ins Stromnetz - Tennet warnt vor Trassen-Maut
14:21 PROZESSE GEGEN BAUSPARKASSEN :  Verbraucherschützer machen weiter Druck
14:21 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
13:54 PARCELLOCK : Paketkästen gut gestartet