Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste am Abend

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 18:28

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag in einem überwiegend ruhigen Umfeld leicht nachgegeben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644>, der die Kursentwicklung beschreibt, fiel bis zum Abend um 0,04 Prozent auf 159,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 0,44 Prozent.

Impulse durch Konjunkturdaten blieben zum Wochenstart weitgehend aus. "Die Märkte bleiben auf Äußerungen der Europäischen Zentralbank fixiert", heißt es in einem Kommentar der Commerzbank. Zuletzt hatte EZB-Ratsmitglied Ewald Nowotny Spekulationen ausgelöst, wonach die EZB bereits mit Zinsanhebungen beginnen könnte, obwohl das Wertpapierkaufprogramm noch nicht abgeschlossen ist. Bislang schließt die Notenbank ein solches Szenario explizit aus.

Insgesamt sorgen die Notenbanken zurzeit eher für Belastung an den Rentenmärkten. Denn nicht nur in der EZB, auch in der Bank of England werden Stimmen lauter, die sich für eine perspektivisch straffere Geldpolitik aussprechen. Als dritte große Notenbank befindet sich die amerikanische Federal Reserve bereits in einer Straffungsphase, die sie nach derzeitigem Stand in diesem Jahr verschärfen wird. Die Aussicht auf steigende Zentralbankzinsen lässt bestehende Anleihen mit zum Teil geringen Zinskupons wenig attraktiv erscheinen./bgf/jha/


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus
News im Fokus
Werbung
News im Fokus 
Meistgelesene News
00:05 ENERGIEDIENST : 29.03.2017 Defektes Kabel verursachte Stromausfall im Bereich Breitnau mehr
00:10 SGS : Sorge vor Produktmängeln bei Spielwaren weit verbreitet
00:15 BAYERISCHE MOTOREN WERKE : 15 Jahre MINI in den USA – und die Fangemeinde wächst weiter.
29.03. MICROSOFT : 'Creators Update' für Windows 10 ab dem 11. April
29.03. Japans Regierung - Toshiba schickt Atomtochter in Insolvenz
Am häufigsten empfohlene Artikel
29.03. Biotest spricht mit Chinesen über Zusammenschluss
29.03. AKTIEN NEW YORK SCHLUSS: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet
29.03. NOVARTIS : FDA erteilt Priority Review für CTL019-Zelltherapie
29.03. Zurich-Aktionäre genehmigen an GV alle Anträge - Kapitalerhöhung
29.03. DEVISEN : Eurokurs bleibt unter Druck - Brexit-Antrag belastet Pfund kurzzeitig