Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

EB Holdings II, Inc. : nimmt Stellung zu dem von der GoldenTree-Gruppe angestrengten Gerichtsverfahren

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.05.2017 | 04:26

EB Holdings II, Inc., ein im US-Bundesstaat Nevada ansässiges Unternehmen, veröffentlicht folgende Meldung in Verbindung mit seiner PIK-Darlehensvereinbarung im Wert von 600 Millionen Euro:

Am 26. August 2016 strengte die GoldenTree-Gruppe im Nevada State Court in Las Vegas ein Gerichtsverfahren an und machte dabei zahlreiche unbegründete Anschuldigungen gegen EB Holdings II, Inc., Howard M. Meyers, Albert P. Lospinoso, Eco-Bat Technologies Limited, Quexco Inc. und die RSR Corporation.

Am 29. November 2016 wurden Eco-Bat Technologies Limited, Quexco Inc. und die RSR Corporation aus dem Verfahren entlassen.

Howard Meyers, President von EB Holdings II, Inc., erklärte dazu: „Die GoldenTree-Gruppe strengte ein Verfahren in Nevada an und nach Einreichung der ursprünglichen Klageschrift erhob die GoldenTree-Gruppe sogar noch in der vergangenen Woche weitere Klagen beim Nevada State Court, die unseres Erachtens unbegründet und unwahr sind.“

Howard Meyers sagte des Weiteren: „Die GoldenTree-Gruppe stellte gestern, am 18. Mai 2017, beim Federal Bankruptcy Court einen unfreiwilligen Insolvenzantrag gegen EB Holdings II, Inc., da sie offensichtlich von den im Nevada State Court getroffenen richterlichen Entscheidungen enttäuscht ist und dem angesetzten Verfahrenstermin im April 2018, bei dem über die Einbringlichkeit der Forderungen gegen EB Holdings II, Inc. entschieden wird, mit hohen Befürchtungen entgegensieht, zumal in ausgedehnten Vergleichsverhandlungen in den letzten Monaten keine Vereinbarung erzielt wurde. Wir sind der Auffassung, dass dieses zusätzliche Gerichtsverfahren einem „Forum-Shopping“ entspricht, mit dem das Verfahren vor dem State Court umgangen werden soll.“

„Unseres Erachtens haben sich die klagenden Gläubiger im Nevada-Verfahren - GoldenTree, Kneiff Tower, Mount Kellett, Grace Bay und Arvo - an das Insolvenzgericht gewandt, um den Konsequenzen ihres eigenen Prozesses im bundesstaatlichen Gericht in Las Vegas zu entgehen“, sagte Meyers. „Da ihnen klar war, dass sie unter der Kreditvereinbarung, der sie vorgeblich angehören, nicht wirklich ein Fristversäumnis vorbringen konnten, erhoben diese Fonds wertlose Ansprüche in ihrer Klage im bundesstaatlichen Gericht, um die Schuldeinforderung auf unzulässige Weise zu beschleunigen.“

„Diese unzulässige Beschleunigung hat jedoch Konsequenzen: Die Klagen der GoldenTree-Gruppe haben zu Klageerwiderungen und Gegenansprüchen geführt, in denen der gesamte Darlehensstand bestritten wird. Diese Klageerwiderungen haben jedoch nicht nur drei separaten Abweisungsanträgen standgehalten, sondern das Nevada State Court hat auch festgestellt, dass darin stichhaltige, relevante Tatsachen vorgebracht werden. Wir sind der Auffassung, dass diese Fonds in dem Versuch, ihre Entlarvung zu vermeiden, nun ein unzulässiges unfreiwilliges Verfahren nach Kapitel 11 angestrengt haben. EB Holdings II, Inc. wird sich mit Nachdruck gegen den unfreiwilligen Insolvenzantrag verteidigen“, so Meyers weiter.

Der unfreiwillige Prozess bzw. der Prozess gegen EB Holdings, Inc. im bundesstaatlichen Gericht werden voraussichtlich keine betrieblichen Auswirkungen auf seine Betriebstochter Eco-Bat Technologies Limited haben. „Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin ausschließlich auf die Betreuung seiner Stakeholder in der ganzen Welt“, erklärte Meyer.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
23:03 AIR BERLIN PLC : Vorläufige Gläubigerausschüsse der Air Berlin sprechen sich für eine Fortführung der Verhandlungen mit ausgewählten Bietern aus
23:03 AIR BERLIN PLC : Vorläufige Gläubigerausschüsse der Air Berlin sprechen sich für eine Fortführung der Verhandlungen mit ausgewählten Bietern aus
22:05 Darmstädter Schenck Process geht an Finanzinvestor Blackstone
21:48 Alitalia verlängert Frist für verbindliche Offerten um zwei Wochen
21:47 TRIACONTA : verkündet neue, sicher Methode für die Investition in Kryptowährungen
21:36 DPA-AFX ÜBERBLICK : Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 21.09.2017
21:33 NACH FLUGSTREICHUNGEN :  Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
21:19 WDH/Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
21:07 Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
21:06 WDH : Daimler steckt Milliarde in US-Produktion - Elektro-Offensive geplant
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung