Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 

EZB-Rat Visco: Baldige Zinsanhebung nach Ende der Wertpapierkäufe möglich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 14:10

FRANKFURT (awp international) - Ein führendes Mitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) hat signalisiert, dass die Notenbank nach dem Ende ihres Wertpapierkaufprogramms nicht allzu lange mit Zinsanhebungen warten könnte. Während bislang noch die Ankündigung gelte, dass die Zinsen lange nach dem Ende des Programms auf dem derzeitigen niedrigen Niveau oder darunter gehalten werden, könnte dieser Zeitraum verkürzt werden, sagte der italienische Notenbankchef und EZB-Ratsmitglied Ignazio Visco laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg vom Montag.

"Ich kann nicht sagen, dass das Wertpapierkaufprogramm gewissermassen zum Ende kommt und gleichzeitig daran festhalten, dass die Zinsen auf niedrigem Niveau gehalten werden", sagte Visco. Nach derzeitigem Stand wird die EZB noch mindestens bis zum Jahresende Wertpapiere kaufen.

Ende vergangener Woche hatte es nach Aussagen von Österreichs Notenbankchef Ewald Nowotny Spekulationen darüber gegeben, dass die EZB bereits vor Beendigung ihres Wertpapierkaufprogramms den Einlagensatz anheben könnte. Dieser Zinssatz liegt derzeit bei minus 0,4 Prozent und wirkt als eine Art "Strafzins" auf von Geschäftsbanken bei der Notenbank geparktes Geld. Gegenteilige Aussagen von EZB-Chefvolkswirt Peter Praet gaben den Spekulationen daraufhin jedoch einen Dämpfer./tos/jkr/fbr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus
News im Fokus
Werbung
News im Fokus 
-10.00%ZUMTOBEL : mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang - Aktie im Minus
-12.28%BLACKBERRY : bricht Umsatz weg - Weniger Aufträge
-1.09%Affäre um Bankdaten von Ex-SNB-Präsident beschäftigt Zürcher Obergericht
3.38%CANCOM : Die Kirche im Dorf lassen
3.72%Commerzbank hebt Salzgitter auf 'Hold' - Ziel hoch auf 38 Euro
Meistgelesene News
13:59 MEDIEN : Auch Unschuldige auf 'schwarzer Liste' der Finanzindustrie
00:15 23.06.2017, 22 : 39 Uhr  -  Allianz verkauft ihre Beteiligung an der OLB
07:55 Tesla schnappt sich das nächste Opfer
13:55 Deutlich höhere Kosten für Noteingriffe ins Stromnetz
00:05 ENERGIEDIENST : 23.06.2017 Spatenstich für zwei Kleinkraftwerke in Wyhlen mehr
Am häufigsten empfohlene Artikel
14:31 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
14:21 Teure Noteingriffe ins Stromnetz - Tennet warnt vor Trassen-Maut
14:21 PROZESSE GEGEN BAUSPARKASSEN :  Verbraucherschützer machen weiter Druck
14:21 EZB GREIFT DURCH : Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken
13:54 PARCELLOCK : Paketkästen gut gestartet