Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 
Alle NewsDevisenPressemitteilungen 

Eurogruppen-Chef: Bankenaufsicht EBA soll mittelfristig in EZB integriert werden

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 20:57

FRANKFURT/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Chef der Eurogruppe will die zersplitterte europäische Bankenaufsicht auf absehbare Zeit unter einem Dach vereinen. Die EU-Bankenaufsicht EBA solle mittelfristig komplett in die Europäische Zentralbank (EZB) integriert werden, sagte Jeroen Dijsselbloem der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ/Dienstagausgabe). Eine Überführung der EBA-Funktionen in die EZB sei für ihn der "logische Ansatz".

Die Diskussion um eine Neuordnung der europäischen Finanzaufsicht hatte mit dem angekündigten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union Fahrt aufgenommen. Denn die European Banking Authority - kurz EBA - sitzt in London und braucht damit einen neuen Standort. Als derzeit wahrscheinlichste Variante gilt, dass die EBA mit der Versicherungsaufsicht EIOPA zusammengelegt wird. Diese sitzt wie die EZB in Frankfurt.

Die Aufsicht über die Finanzmärkte in der EU ist seit 2011 im Prinzip dreigeteilt: Neben EBA und EIOPA gibt es noch die in Paris sitzende Wertpapieraufsicht ESMA. Die EZB wiederum ist für die großen Banken im Euroraum zuständig. Wenn in den kommenden Jahren die Kapitalmarktunion in der ganzen EU vorangetrieben werde, müsse auch die Bankenaufsicht in eine europäische Behörde überführt werden, sagte Dijsselbloem der FAZ./das/edh


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Alle News"
Datum Titel
29.03. ÖSTERREICHISCHES PARLAMENT : Nationalrat behandelt Vorhaben der EU für die Wirtschaft 2017
29.03. DEVISEN : Eurokurs bleibt unter Druck - Brexit-Antrag belastet Pfund kurzzeitig
29.03. DEVISEN : Eurokurs bleibt unter Druck - Brexit-Antrag belastet Pfund kurzzeitig
29.03. GENTILONI : Brexit-Schock muss zur Gelegenheit für Europa werden
29.03. Kaufinteressenten der HSH Nordbank bleiben unter Verschluss
29.03. Teilniederlage der Ukraine im Schuldenstreit mit Russland
29.03. TÜRKEI : Gericht ordnet Einstellen von Booking.com-Vermittlungen an
29.03. OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Blick nach vorn, Kommentar zur ...
29.03. BREXIT/GESAMT-EU-AUSTRITT BEANTRAGT : Großbritannien sagt Goodbye
29.03. Fed-Mitglied Williams schließt mehr als drei Zinserhöhungen 2017 nicht aus
News im Fokus "Alle News"
Werbung
News im Fokus 
Meistgelesene News
00:05 ENERGIEDIENST : 29.03.2017 Defektes Kabel verursachte Stromausfall im Bereich Breitnau mehr
00:10 SGS : Sorge vor Produktmängeln bei Spielwaren weit verbreitet
00:15 BAYERISCHE MOTOREN WERKE : 15 Jahre MINI in den USA – und die Fangemeinde wächst weiter.
29.03. MICROSOFT : 'Creators Update' für Windows 10 ab dem 11. April
29.03. Toshiba-Tochter Westinghouse beantragt Insolvenz
Am häufigsten empfohlene Artikel
29.03. Biotest spricht mit Chinesen über Zusammenschluss
29.03. AKTIEN NEW YORK SCHLUSS: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet
29.03. NOVARTIS : FDA erteilt Priority Review für CTL019-Zelltherapie
29.03. Zurich-Aktionäre genehmigen an GV alle Anträge - Kapitalerhöhung
29.03. DEVISEN : Eurokurs bleibt unter Druck - Brexit-Antrag belastet Pfund kurzzeitig