Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmeldung
Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News

News

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeNews im FokusMeistgelesene NewsBusiness LeadersTermine 

HSBC : Deutschland erweitert Vorstand und beruft Fredun Mazaheri zum Risikovorstand

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.03.2017 | 11:22

fvdafasfdsad

Abc

Pressemitteilung

20. März 2017

HSBC Deutschland erweitert Vorstand und beruft Fredun Mazaheri zum Risikovorstand

HSBC Deutschland trägt dem Wachstum der Bank Rechnung und erweitert den Vorstand. Fredun Mazaheri (43) wird zum 1. Mai 2017 das neu geschaffene Vorstandsressort Risikomanagement übernehmen. Damit vergrößert sich der Vorstand von vier auf fünf Mitglieder.

Durch die erfolgreiche Wachstumsstrategie von HSBC Deutschland und die zusätzlichen regulatorischen Anforderungen sind die Aufgaben und Herausforderungen im Risikomanagement in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Die Neuverpflichtung von Herrn Mazaheri als Chief Risk Officer soll diesen Aspekten Rechnung tragen und sicherstellen, dass die erfolgreiche Risikopolitik fortgeführt wird.

"Wir freuen uns, mit Fredun Mazaheri einen ausgewiesenen Risikoexperten für den Vorstand gewonnen zu haben. Mit seiner breit gefächerten Erfahrung im Risikomanagement wird er die seit jeher ausgewogene Risikopositionierung der Bank für die Zukunft sicherstellen", sagt Andreas Schmitz, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.

Fredun Mazaheri kommt von der Commerzbank, wo er als Bereichsvorstand das Risk-Controlling und das Capital Management leitete. Seine Krediterfahrung brachte er in das Kreditkomitee der Commerzbank ein, dessen Mitglied er war. Darüber hinaus hatte er die Funktion des COO für das Group Risk Management inne. Als Bereichsvorstand zeichnete er für die Stresstests, die internen Risikomodelle sowie regulatorische Angelegenheiten und das operationelle Risikomanagement verantwortlich. Mazaheri kam 2010 zur Commerzbank. Davor arbeitete er sieben

Jahre als Strategieberater bei der Boston Consulting Group. Mit Fredun Mazaheri holt sich die Bank darüber hinaus Expertise für Big Data ins Haus, die durch die zunehmende Digitalisierung des Bankgeschäfts an Bedeutung gewinnt. So leitete er bei der Commerzbank auch das Kompetenzcenter für Advanced Analytics.

Kontakt

Robert von Heusinger Telefon +49 211 910-1664

robert.heusinger@hsbc.de

HSBC Deutschland ist Teil der HSBC-Gruppe, einer der führenden Geschäftsbanken der W elt. Sie ist die "Leading International Bank" und verfügt über ein Netzwerk in mehr als 70 Ländern weltweit, die für über 90 Prozent der W eltwirtschaftsleistung stehen. Kunden von HSBC Deutschland sind Unternehmen, institutionelle Kunden, der öffentliche Sektor und vermögende Privatkunden.

Die Bank, die als HSBC Trinkaus & Burkhardt AG firmiert, steht für Internationalität, umfassende Beratungskompetenz, große Platzierungskraft, erstklassige Infrastruktur und Kapitalstärke. Die Note "AA- (Stable)" ist das beste Fitch-Rating einer privaten Geschäftsbank in Deutschland. HSBC Deutschland wurde im Jahr 1785 gegründet und beschäftigt in Düsseldorf und an elf weiteren Standorten mehr als 2.800 Mitarbeiter.

Hinweise für Redaktionen:

Alle unsere Presse-Informationen finden Sie auf der Homepage www.hsbc.de/presse oder folgen Sie uns auf Twitter (@HSBC_DE)

*) Vorjahreswerte angepasst (Anpassung der Rechnungslegungsmethoden)

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

Postfach 10 11 08, 40002 Düsseldorf Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf Telefon: +49 211 910-0

Telefax: +49 211 910-616

HSBC Trinkaus & Burkhardt AG veröffentlichte diesen Inhalt am 20 März 2017 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 20 März 2017 10:22:03 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus
News im Fokus
Werbung
News im Fokus 
Meistgelesene News
26.03. BAYERISCHER HANDELSVERBAND : Lebensmittel im Internet nur eine Frage der Zeit
26.03. VOLKSWAGEN : Audi-Chef steht nächste Woche schon wieder im Feuer
26.03. Britische Innenministerin fordert Zugang zu Whatsapp-Nachrichten
26.03. Uber stoppt Tests selbstfahrender Autos nach Unfall
26.03. GENERAL MOTORS : HINTERGRUND-Adieu Malaise - Frankreichs Wirtschaft im Aufschwung
Am häufigsten empfohlene Artikel
26.03. Britische Innenministerin fordert Zugang zu Whatsapp-Nachrichten
26.03. Presseschau vom Wochenende 13 (25./26. März)
26.03. VW : Interne Ermittlungen von Anwaltskanzlei dauern weiter an
26.03. US-ÖLSCHWEMME : Opec-Generalsekretär fordert zum Durchhalten auf
26.03. Uber stoppt Tests selbstfahrender Autos nach Unfall