Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Rohstoffe

News : Rohstoffe

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

ISNA: Iran und EU-Staaten sprechen in Deutschland über Atomabkommen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.01.2018 | 11:45

TEHERAN (awp international) - Der Iran und das EU-Trio aus Deutschland, Frankreich und Grossbritannien werden in Kürze auf Aussenministerebene über die Zukunft des Atomabkommens sprechen. "Wir haben uns mit den Aussenministern des EU-Trios auf weitere Konsultationen über den Atomdeal geeinigt", sagte der iranische Aussenminister Mohamed Dschawad Sarif der Nachrichtenagentur ISNA am Montag. Laut ISNA sollen die Konsultationen in Deutschland stattfinden.

Der Iran hatte in den Atomvereinbarungen zugesagt, in naher Zukunft keine Kernwaffen zu entwickeln. Er hatte dafür das Recht zugesprochen bekommen, die zivile Nutzung der Kernkraft auszubauen. Die Einhaltung der detaillierten Vereinbarungen wird von der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA in Wien überwacht.

Im Fokus der Gespräche werden laut Sarif die Kritik des UN-Präsidenten Donald Trump an dem Wiener Abkommen von 2015 und die Möglichkeit stehen, dass die Amerikaner aus dem Abkommen aussteigen könnten. Auch die Lage im Iran nach den jüngsten regimekritischen Protesten werde zur Sprache kommen./str/fmb/DP/jha

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Rohstoffe"
18:56 Ölpreise ohne klare Richtung
13:40 Ölpreise geben nach
07:53 Ölpreise bewegen sich kaum
16.01. Ölpreise gesunken
16.01. Ölpreise weiten Verluste aus
16.01. Preis für Opec-Rohöl gestiegen
16.01. Ölpreise knapp unter Dreijahreshoch
15.01. Ölpreise steigen erneut auf höchsten Stand seit Ende 2014
15.01. Preis für Opec-Rohöl gesunken
15.01. Ölpreise geben etwas nach - knapp unter Dreijahreshochs
News im Fokus "Rohstoffe"
Werbung