Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Intertrust kündigt ExpressPlay CA an – stabile, kosteneffektive Zugangsberechtigungen für moderne Sendesysteme

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.09.2017 | 21:08

Intertrust wird ExpressPlay CA zwischen dem 15. und 19. September 2017 auf der IBC 2017 in Halle 5 an Stand 15 ausstellen

Im Rahmen einer größeren, plattformweiten Erweiterung der ExpressPlay-Plattform des Unternehmens für die Monetarisierung von Medien, hat die Intertrust Technologies Corporation heute ExpressPlay CA™, ein Conditional Access System (CAS, Zugangsberechtigungssystem) für intelligente Geräte, angekündigt. ExpressPlay CA basiert auf der auf offenen Standards beruhenden Marlin DRM-Plattform und bietet ein modernes, hocheffizientes und kosteneffektives CA-System für Betreiber von Fernsehnetzwerken und -sendern.

Anders als herkömmliche CA-Systeme, die aufwendig und teuer sind, nutzt ExpressPlay CA die gleiche Engine für den Contentschutz wie das ExpressPlay Marlin DRM-Profil. So kann ein Betreiber sowohl Broadband- als auch Sendegeräte mit der gleichen Contentschutz-Software bedienen. Die Technologie funktioniert mit oder ohne Internetverbindung und liefert Inhalte und Zugangsberechtigungen über den Sendekanal.

„Jahrelang wurde die Gatekeeper-Funktion für Sender und Betreiber von Fernsehnetzen von Anbietern konventioneller Zugänge übernommen, die zu komplizierten Preis- und Geschäftsbedingungen restriktiven Contentschutz boten. Die Betreiber von Internet-Fernsehen nutzten indessen billige, effiziente DRM von verschiedenen Anbietern“, sagte Talal G. Shamoon, Geschäftsführer von Intertrust. „ExpressPlay CA bringt das Beste von Beidem zusammen: ein effizienter, kosteneffektiver CAS zu einem Bruchteil des Preises, der besser funktioniert als herkömmliche Zugangssysteme. ExpressPlay nutzt zum Senden breitbandartige Technologie und bringt damit CAS ins 21. Jahrhundert.“

ExpressPlay CA unterstützt Vertriebsmodelle für Premium-Inhalte wie Pay-per-View, On-Demand sowie zeitbegrenzte Kanäle. Bei der Zusammenarbeit mit ExpressPlay DRM kann es ausgefeiltes Teilen von Inhalten über mehrere Geräte und Streaming von Gerät zu Gerät unterstützen.

„Sender und Betreiber von Pay-TV in Europa haben seit Jahren auf eine einheitliche Lösung gewartet, die ihren kompletten Bedarf für den Contentschutz erfüllt“, sagte Alberto Sigismondi, Geschäftsführer von Tivù, der italienischen Muttergesellschaft von TivùSat und TivùOn!. „Wir gehen davon aus, dass mit Technologien wie ExpressPlay CA die Gewinne erhöht werden können und die Art und Weise revolutioniert werden kann, wie wir unsere wertvollen Inhalte schützen und verwalten.“

Für den Betrieb von ExpressPlay CA ist keine spezielle Kunden-Hardware erforderlich, und Sender können ihre vorhandene Head-End -Infrastruktur nutzen. ExpressPlay CA unterstützt DVB Simulcrypt und kann bei Bedarf gemeinsam mit anderen Zugangsberechtigungssystemen eingesetzt werden. Die Technologie ist ferner vollständig kompatibel mit HbbTV und bietet eine komplette offene Standardlösung für ihre Anwender.

Da sowohl Sender als auch Over-the-top-Fernsehanbieter gerne UHD-Inhalte anbieten möchten, bieten ExpressPlay CA und ExpressPlay DRM gemeinsam eine konsistente Lösung an, mit der die Anforderungen eines Inhaltseigentümers für den Schutz von UHD-Inhalten erfüllt werden können.

Über die Intertrust Technologies Corporation

Intertrust bietet bewährte Computing-Produkte und -Services für führende internationale Konzerne an – von Mobilfunk- und CE-Herstellern über Service-Provider bis hin zu Unternehmen für Firmensoftware-Plattformen. Zu diesen Produkten gehören weltweit führende Verwaltung digitaler Rechte, Schutz vor Softwarefälschungen und Datenplattformen für den Schutz der Privatsphäre für AdTech, DNA-Speicher und IoT.

Intertrust wurde 1990 gegründet, hat seinen Hauptsitz im Silicon Valley und unterhält Niederlassungen in London, Tokio, Seoul und Peking. Das Unternehmen kann auf eine Tradition vieler Erfindungen zurückblicken. Seine grundlegenden Beiträge in den Bereichen Computersicherheit und digitales Vertrauen sind international anerkannt. Intertrust hat Hunderte von Patenten inne, die von entscheidender Bedeutung für Internet-Sicherheit und -Vertrauen und Komponenten für das Privatsphärenmanagement von Betriebssystemen, bewährte Handy-Codes und vernetzte Betriebsumgebungen, Webdienste und Cloud-Computing sind. Weitere Informationen finden Sie unter intertrust.com oder folgen Sie uns auf Twitter oder LinkedIn.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
13:50 ThyssenKrupp setzt im Streit um Stahlfusion Arbeitsgruppe ein
12:20 Axa gibt Zusatz Winterthur auf
10:16 US-Banken vergrössern Abstand zu europäischen Wettbewerbern
09:34 VERBÄNDE : Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
09:34 Enorme 'Maria'-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
09:30 US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
09:28 VERBÄNDE : Elektroautos keine Gefahr fürs Stromnetz
09:27 Reiseexperte sieht keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
03:07 VA Q TEC : Cold Chain Global Forum Chicago
23.09. Wie teilt man neue Energiemodelle mittels Blockchain?
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung