Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Landis+Gyr plant Börsengang am 21. Juli - Preisspanne 70 bis 82 CHF

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.07.2017 | 08:56

Zürich (awp) - Der Börsengang des Stromzählerproduzenten Landis+Gyr wird konkreter. Das Unternehmen hat die Preisspanne für die Aktien bekanntgegeben und den Zeitpunkt für das IPO. Zudem wurde der neue unabhängige Verwaltungsrat präsentiert.

Die Preisspanne für die Landis+Gyr-Aktien beträgt 70 bis 82 CHF, was einer Marktkapitalisierung von 2,1 bis 2,4 Mrd CHF entspricht. Die Kotierung und die Aufnahme des Handels an der Schweizer Börse SIX dürfte voraussichtlich am 21. Juli 2017 erfolgen, ebenso wie die Bekanntgabe des finalen Angebotspreises, wie die Zuger Gesellschaft am Mittwoch mitteilte.

SECHSKÖPFIGER VERWALTUNGSRAT - ANDREAS UMBACH VRP

Das Angebot umfasst die gesamten rund 29,5 Mio bestehende Aktien von Landis+Gyr, die von den verkaufenden Aktionären Toshiba Corporation (60% des Aktienkapitals) und INCJ (40%) angeboten werden. Davon seien Aktien im Wert von bis zu 8,5 Mio für den Kauf durch Mitglieder des Verwaltungsrats sowie hierzu berechtigte Mitglieder des Senior Management zum IPO-Angebotspreis reserviert ("bevorzugte Zuteilung"), heisst es weiter. Eine Mehrzuteilungsoption ist nicht vorgesehen. Der Free Float wird demnach voraussichtlich 100% betragen.

Zudem wurde die Besetzung des sechsköpfigen Verwaltungsrates bekanntgegeben. VR-Präsident wird Andreas Umbach, der bis zum 31. März 2017 CEO der Gruppe war. Die übrigen fünf Mitglieder seien sehr erfahren und gelten gemäss dem Swiss Code of Best Practice für Corporate Governance als unabhängig, betont das Unternehmen. Eric Elzvik (zuvor CFO von ABB) werde die Funktion des Lead Independent Director wahrnehmen. Zudem gehören Andreas Spreiter (CFO Forbo Flooring, früher CFO Landis+Gyr), Pierrre-Alain Graf (VR Broadband Networks, früher Swissgrid), Christina Stercken (VR Ascom, früher Siemens) sowie Dave Geary.

DIVIDENDENPLÄNE BEKRÄFTIGT

Das Unternehmen bestätigt erneut die zuvor gemachten Angaben zur geplanten Dividendenpolitik sowie den Einschätzungen zu Positionierung, F&E, Geschäftsumfeld und Wachstumspotenzial. Für das Geschäftsjahr 2017 sieht das Unternehmen eine Dividendenausschüttung von mindestens dem Äquivalent von 70 Mio USD (in CHF) vor, die 2018 mittels der Verteilung von Reserven aus Kapitaleinlagen ausgezahlt werden soll. Ab 2018 erwartet Landis+Gyr eine Dividendenausschüttung von mindestens 75% aus dem Free Cashflow.

Das Unternehmen habe eine ausgewiesene Erfolgsbilanz in der Erwirtschaftung profitablen Wachstums und robuster Margen, heisst es weiter. Im Geschäftsjahr 2017 (per Ende März) wurde ein Umsatz von 1,7 Mrd USD erzielt. Landis+Gyr sei ein führender Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen und biete ein differenziertes, auf die aktuellen Herausforderungen von Versorgungsunternehmen zugeschnittenes Angebot. Der Fokus des Unternehmens liege auf Innovation und zielgerichtete Investitionen in Forschung und Entwicklung ("F&E"). Das Patentportfolio sei umfangreich und das F&E-Team sei mit über 1'300 Hard- und Softwareingenieuren industrieweit eines der grössten.

Bei dem Börsengang agieren UBS und Morgan Stanley als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Zusätzliche Joint Bookrunners sind Credit Suisse und JP Morgan, während Vontobel und Mizuho den Börsengang als Co-Bookrunners begleiten. Zudem wurden Lilja & Co. von Landis+Gyr, Toshiba und INCJ als unabhängiger Berater mandatiert.

sig/yr/cf

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
22:38 NACH TATA-DEAL : Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
22:36 AIR Worldwide schätzt Kosten nach Hurrikan "Maria" in Karibik auf 40-85 Mrd USD
22:33 AD HOC MITTEILUNG : thyssenkrupp hat erfolgreich neue Aktien in Höhe von 10 Prozent des Grundkapitals zu 24,30 Euro je Aktie platziert
22:17 THYSSENKRUPP AG : thyssenkrupp hat erfolgreich neue Aktien in Höhe von 10 Prozent des Grundkapitals zu 24,30 Euro je Aktie platziert
22:17 THYSSENKRUPP AG : thyssenkrupp hat erfolgreich neue Aktien in Höhe von 10 Prozent des Grundkapitals zu 24,30 Euro je Aktie platziert
21:12 SAP : Neue Lösung SAP Data Hub bringt Datenlandschaften unter Kontrolle
21:12 SAP : Studie zeigt Schwierigkeiten und Potenziale in Datenlandschaften
20:40 Vertex Tax Accounting Steuerbuchhaltung jetzt auf der SAP® Cloud-Plattform verfügbar
19:38 WDH/NACH TATA-DEAL : Thyssenkrupp besorgt sich frisches Geld
19:27 L&T TECHNOLOGY SERVICES LIMITED : richtet Entwicklungszentrum zur Unterstützung des führenden dänischen Windenergieunternehmens Vestas ein
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung