Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Life Line Screening : erweitert Produktbasis durch Einbeziehung von DNA-Tests und klinischen Studien

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2017 | 00:18

Einzigartiges individuelles Modell bietet den Patienten zusätzliche Informationen über ihre Gesundheit und beschleunigt die Entwicklung neuer Arzneimittel bis zur Markteinführung

Life Line Screening, ein führender Anbieter im Bereich der gemeinschaftsbasierten Gesundheitsvorsorge, vertieft sein Bereitstellungsmodell einer individuellen Patientenversorgung, um den Zugang zu verbesserter Präzisionsmedizin durch Einbeziehung von DNA-Tests und klinischen Studien zu ermöglichen.

Diese Ausweitung ist ein natürliches Ergebnis des bereits äußerst erfolgreichen Forschungsarms des Unternehmens, der nach Auswertung von acht Millionen Datenbankeinträgen zu Dutzenden von Beiträgen und Präsentationen geführt hat. Zu den Forschungspartnern gehören die Fakultät am NYU-Langone Medical Center, die Oxford University und die University of California (San Francisco).

Life Line Screening bereitete den Weg für den gemeinschaftsbasierten Screening-Markt, als das Unternehmen vor über 20 Jahren startete und seither einen wichtigen Beitrag zur Einführung des Standards für mobile vaskuläre und Labortests leistete.

Die einzigartigen persönlichen Beratungen des Unternehmens in Verbindung mit mehr als 15.000 Standorten landesweit bieten eine seltene Gelegenheit zur Evaluierung einzelner Personen im Hinblick auf Krankheitsrisikofaktoren, zur Durchführung klinischer Tests vor Ort und zum Einsatz qualifizierter medizinischer Fachkräfte wie etwa Pflegekräfte, um die Betroffenen über die Möglichkeiten im Rahmen klinischer Studien aufzuklären. Life Line Screening hat bereits seine Fähigkeit nachgewiesen, seine Point-of-Care-Plattform schnell und effektiv für die Rekrutierung im Rahmen von mehr als 60 klinischen Studien zu nutzen. Dabei wurde die Leistung traditioneller Methoden um Größenordnungen übertroffen.

Sean Schultz, CEO von Life Line Screening, erklärte: „Über die frühe Identifizierung von Erkrankungen und die Versorgung von Ärzten mit Daten für die medizinische Behandlung hinaus sind wir im Gesundheitswesen einzigartig positioniert, um traditionelle Rekrutierungsmodelle für klinische Studien zu revolutionieren und die Bereitstellung neuer Arzneimittel auf dem Markt zu beschleunigen. Wir sind in der Lage, das Screening von 50.000 – 60.000 Personen pro Monat durchzuführen und haben seit Jahrzehnten Beziehungen zu den betreffenden Personen aufgebaut. Obwohl wir uns noch in der Anfangsphase dieser Initiative befinden, entwickeln wir unsere Fachkenntnisse bereits immer weiter. Wir verfügen über einen signifikanten Bestand subjektiver Daten und noch wichtiger auch über umfangreiche objektive Screening-Daten. Das DNA-Angebot wird das Kundenerlebnis weiter verbessern und fruchtbarere Einsichten für die Forschungsgemeinde vermitteln.”

„Unser Ziel ist die Schaffung eines medizinischen Modells, das auf den einzelnen Patienten zugeschnitten ist, und zwar durch Informationen, die entschiedenes Handeln ermöglichen, das für diese Person spezifisch ist”, erklärte Sean Schultz. „Die technologischen Fortschritte entwickeln sich rasant und unser anpassungsfähiges Modell für Patienten-Outreach und Dienstbereitstellung versetzt uns in die Lage, anderen Unternehmen einen Schritt voraus zu sein.”

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
13:50 ThyssenKrupp setzt im Streit um Stahlfusion Arbeitsgruppe ein
12:20 Axa gibt Zusatz Winterthur auf
10:16 US-Banken vergrössern Abstand zu europäischen Wettbewerbern
09:34 VERBÄNDE : Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
09:34 Enorme 'Maria'-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
09:30 US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
09:28 VERBÄNDE : Elektroautos keine Gefahr fürs Stromnetz
09:27 Reiseexperte sieht keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
03:07 VA Q TEC : Cold Chain Global Forum Chicago
23.09. Wie teilt man neue Energiemodelle mittels Blockchain?
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung