Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Milrem : Robotics entwickelt mehrere neue robotische Verteidigungssysteme

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.09.2017 | 19:30

Milrem Robotics, Anbieter von Verteidigungslösungen, expandiert die Kapazitäten seines unbenannten Bodenfahrzeugs THeMIS, um Soldaten mehrere neue robotische Systeme für Verteidigungsanwendungen bereit zu stellen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170912006548/de/

TITAN SENTRY is an exploration of manned/unmanned teaming where the cognitive burden on the warfight ...

TITAN SENTRY is an exploration of manned/unmanned teaming where the cognitive burden on the warfighter is vastly reduced through the fusion of sensor data and advanced battlespace management systems. (Photo: Business Wire)

Eines der Ziele des Unternehmens ist die Erweiterung des Situationsbewusstseins der Soldaten. Dazu befinden sich derzeit mehrere Systeme in Entwicklung. Eines von ihnen, TITAN SENTRY, wird diese Woche auf der Verteidigungs- und Sicherheitsmesse DSEI 2017 vorgestellt.

Das zusammen mit QinetiQ entwickelte TITAN SENTRY-Konzept umfasst das unbemannte Bodenfahrzeug THeMIS, das von Milrem Robotics entworfen wurde, und eine Reihe von durch QinetiQ integrierten Sensorsystemen. TITAN SENTRY ist eine Neuentwicklung beim Zusammenschluss bemannter und unbemannter Komponenten, bei dem die kognitive Belastung des Soldaten durch das Zusammenführen von Sensordaten und fortgeschrittenen Battlespace-Management-Systemen stark reduziert wird. Das Konzept ist für den Einsatz in Bereichen mit besonders hohem Bedrohungspotenzial vorgesehen und kann feindliche Positionen identifizieren und anvisieren, während gleichzeitig das Verlustrisiko minimiert wird. Diese Einheit wird am QinetiQ-Stand S2-550 ausgestellt.

Darüber hinaus hat Milrem Robotics mit der Entwicklung eines unbemannten Systems begonnen, das das THeMIS mit Flugdrohnen kombiniert. In Zusammenarbeit mit dem estnischen UAV-Hersteller Eli wird ein Drohnennest entwickelt. Mit Threod Systems wurde ein angebundenes Multirotor-UAV-Integrationsprojekt in Angriff genommen.

Diese Systeme können in Hochrisikosituationen oder abgelegenen Gebieten eingesetzt werden, wo ein größerer Bereich beobachtet werden muss, ohne dass ein menschlicher Bediener vor Ort ist.

„Ferngesteuerte Robotiksysteme, die dafür sorgen, dass unsere Soldaten in sicherem Abstand vom Kampfgeschehen bleiben, sind für die nächste Generation der Kampfwirkung unabdingbar und verleihen dem Soldaten einen asymmetrischen Vorteil“, so Kuldar Väärsi, CEO von Milrem Robotics.

Zur Unterstützung der Integrationsprojekte von Milrem Robotics veröffentlichte das Unternehmen gerade den zweiten Teil der Digital Infantry Battlefield Solution (DIBS)-Studie, die sich auf die gegenwärtige und zukünftige Verwendung robotischer Kampfsysteme konzentriert. Die DIBS2-Studie wurde von einer akademischen Forschungsgruppe für robotische Kriegsführung zusammengestellt und bietet einen Überblick darüber, wie Streitkräfte in den USA, Polen und Russland unbemannte Bodensysteme einsetzen, fokussiert aber auch auf ConOps und juristische Fragen zum Einsatz intelligenter unbemannter Systeme.

Die DIBS2-Studie ist hier zu finden - http://bit.ly/ConOpDIBS

THeMIS + DroneNest - https://youtu.be/tF3D7FL3gtc

THeMIS + KX4 angebundenes UAV - https://youtu.be/NRWZcYqjbTM

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
14:08 SWATCH-CEO : Produktionsstätten laufen auf Hochtouren - Luxussegment obenauf
14:07 BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Eluid Kipchoge triumphiert beim 44. BMW BERLIN-MARATHON. Bei den Frauen gewinnt Gladys Cherono den Höhepunkt des BMW Laufsport Engagements.
13:50 ThyssenKrupp setzt im Streit um Stahlfusion Arbeitsgruppe ein
12:20 Axa gibt Zusatz Winterthur auf
10:16 US-Banken vergrössern Abstand zu europäischen Wettbewerbern
09:34 VERBÄNDE : Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
09:34 Enorme 'Maria'-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
09:30 US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
09:28 VERBÄNDE : Elektroautos keine Gefahr fürs Stromnetz
09:27 Reiseexperte sieht keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung