Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Neustart von Fähre Cuxhaven-Brunsbüttel verschoben

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.05.2017 | 18:31

CUXHAVEN (dpa-AFX) - Der Neustart der Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel ist verschoben worden: Ursprünglich sollte es am nächsten Montag wieder losgehen. Nun dauere es noch einige Tage länger, teilte der Betreiber, die Elb-Link Fährgesellschaft, am Freitag mit. Man sei aber zuversichtlich, noch vor dem Himmelfahrtswochenende wieder starten zu können. Die Verzögerung habe sich ergeben, weil das Fährschiff Grete künftig unter deutscher statt unter maltesischer Flagge fahren soll. Dafür fehle aber noch eine offizielle Bestätigung aus Malta, hieß es.

Die Grete soll mit täglich bis zu sieben Abfahrten pro Richtung die Verbindung wieder aufnehmen. Die Überfahrt soll nur noch 60 Minuten statt bisher 90 Minuten dauern. Die im Sommer 2015 auf der Route gestartete Elb-Link-Reederei hatte im Frühjahr Insolvenz anmelden müssen, seit dem 1. März ruhte der Fährbetrieb./cst/DP/tos


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
12:56 Jamaika-Sondierer wollen "schwarze Null" verteidigen
11:21 Arbeitslosenquote in China auf tiefstem Stand seit Jahren
10:10 Starker Taifun überzieht Japan mit heftigem Regen
08:00 Katalonien ist überall
05:21 Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 22. Oktober 2017
21.10. HARTE HAND GEGEN SEPARATISTEN : Rajoy kündigt Regierungsabsetzung an
21.10. JAMAIKA-GESPRÄCHE : Optimismus, steinige Wege und erste Vorschläge
21.10. Investor interessiert am insolventen Küchenbauer Alno
21.10. IRAN : Keine Verhandlungen über Nahostpolitik, Raketenprogramm
21.10. Warnung vor Champignons bei Aldi Nord - Glassplitter möglich
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung