Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Märkte

News : Märkte

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 

Nikkei-Index auf höchstem Stand seit 21 Jahren

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.10.2017 | 06:25

Tokio (awp/sda/reu) - Die asiatischen Börsen haben am Freitag ihre Rekordjagd fortgesetzt. Der japanische Nikkei-Index kletterte zwischenzeitlich um bis zu 0,3 Prozent auf 21'013 Punkte. Das ist der höchste Stand seit Dezember 1996.

Händler schrieben die Aufschläge vor allem der Wahrscheinlichkeit zu, dass die Regierungspartei die noch in diesem Monat anstehenden Wahlen für sich entscheidet.

Bei den Einzelwerten stach ein weiteres Mal der Stahlkonzern Kobe Steel hervor. Die Aktie fiel mehr als acht Prozent. Zuvor hatte die "Nikkei"-Zeitung berichtet, dass mehr als 30 Unternehmen ausserhalb Japans Produkte von Kobe Steel mit gefälschten Spezifikationen erhalten haben. Eine wichtige Rolle spielte im Handel auch das Schwergewicht Fast Retailing. Der Einzelhändler überraschte für das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Rekordgewinn. Das Papier legte um 3,7 Prozent zu.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans stieg um fast 0,2 Prozent und markierte damit einen Rekord.

Der Euro lag am Morgen bei 1,1848 Dollar zu. Auf Wochensicht hat die Gemeinschaftswährung rund ein Prozent zugelegt. Zum Yen notierte die US-Währung bei 112,0,7 Yen. Der Schweizer Franken wurde mit 0,9742 Franken je Dollar und 1,1547 Franken je Euro gehandelt.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Märkte"
17.10. Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow über 23 000 Punkten
17.10. Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow erstmals über 23 000 Punkten
17.10. AKTIEN OSTEUROPA SCHLUSS : Klare Verluste in Moskau und Warschau - Prag im Plus
17.10. Aktien Europa Schluss: Richtung fehlt trotz erneuter Wall-Street-Rekorde
17.10. DAX-Anleger bleiben standhaft, Infineon-Aktie zieht davon
17.10. Aktien Schweiz Schluss: Kaum verändert - Grossbanken gesucht
17.10. UM 5 : DAX tänzelt um die 13.000 Punkte – Tage der Entscheidung an der Wall Street
17.10. AKTIEN WIEN SCHLUSS : Erneut wenig Bewegung
17.10. Aktien Frankfurt Schluss: Dax kann 13 000-Punkte-Marke nicht halten
17.10. Aktien New York: Dow steigt erstmals über 23 000 Punkte
News im Fokus "Märkte"
Werbung