Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Salt büsst 2017 2,4% an Umsatz ein - EBITDA 9,7% über Vorjahr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.03.2018 | 18:31

Zürich (awp) - Der Mobilfunkanbieter Salt hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 einen 2,4% tieferen Gesamterlös (ohne Mobilfunk-Terminierungsgebühren) von 958,1 Mio CHF erwirtschaftet. Im vierten Quartal stieg der Wert hingegen um 2,8% auf 250,5 Mio CHF, wie das Telekomunternehmen, das dem französischen Unternehmer Xavier Niel gehört, am Dienstagabend mitteilt.

Das operative Ergebnis auf Stufe EBITDA steigerte Salt im Vorjahresvergleich um 9,7% auf 474,9 Mio CHF. Die entsprechende Marge kam bei 45,2% zu liegen (VJ 39,4%). Die Zunahme basiert laut Salt "hauptsächlich auf einem guten Kostenmanagement und der Optimierung operativer Prozesse".

Das Unternehmen erzielte ausserdem einen freien Cashflow von 302,3 Mio CHF (VJ 343,3 Mio) - oder 63,7% des in 2017 erzielten EBITDA. Im Kundenbereich habe das Unternehmen 51'000 Postpaid-Handykunden hinzugewonnen, heisst es weiter. Nun betrage der Gesamtkundenstamm im Postpaid-Bereich 1'223'000. Ebenfalls zugenommen habe die Anzahl der Prepaid-Kunden, und zwar um +2,0% auf 683'000.

2017 habe Salt auch so viel wie nie zuvor in sein Netzwerk investiert. Das Investitionsvolumen habe sich auf 382 Mio CHF belaufen. Mit der Einführung einer neuen Informatikplattform habe Salt ausserdem im 1. Quartal 2018 den letzten Schritt der aktuellen Insourcing-Strategie umgesetzt.

In der Medienmitteilung gibt sich Salt mit den Ergebnissen zufrieden. "Wir konnten 2017 unsere Wachstumsdynamik beibehalten und unsere Transformation erfolgreich abschliessen. Dank kontinuierlichen Investitionen ins Netzwerk haben wir die Qualität und die Geschwindigkeit für unsere Kunden spürbar verbessert", wird Salt-Mobile-CEO Andreas Schönenberger in der Meldung zitiert.

kw/ra

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
21:36DPA-AFX ÜBERBLICK : ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.06.2018
DP
21:33Konflikt über Öl-Fördermengen spitzt sich vor Opec-Treffen zu
DP
21:20SENIVITA SOCIAL ESTATE AG : Veränderungen im Vorstand
EQ
20:51Einigung im Machtkampf um das UKW-Radio - Freenet im Blick
DP
20:45Einigung im Machtkampf um das UKW-Radio
DP
20:45ALLIANZ SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
20:40WIRECARD AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
EQ
20:40Jungheinrich stellt Weichen für Chefwechsel im Jahr 2019
AW
20:33Bayer schliesst Finanzierung von Monsanto-Kauf ab
AW
20:30JUNGHEINRICH AG : Jungheinrich regelt Verantwortlichkeiten im Vorstand neu
EQ
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung