Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Saudi Aramco sieht New York als möglichen Börsenplatz kritisch

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.03.2018 | 06:32

Bangalore (awp/sda/reu) - Saudi-Arabien hat Bedenken gegen New York als Platz für den geplanten milliardenschweren Börsengang des Erdölkonzerns Saudi Aramco angemeldet. Saudi Aramco sei zu gross und zu wichtig für das Königreich, um sich dort der Gefahr von Rechtstreitigkeiten auszusetzen.

Dies sagte Energieminister Khalid Al-Falih am Donnerstag dem TV-Sender CNN. Al-Falih war jahrelang im obersten Machtzirkel des saudischen Erdölkonzerns tätig.

Die Londoner Börse sei dagegen die beste in der Welt. Sie sei gut reguliert und Saudi-Arabien respektiere sie. Eine Entscheidung über die Zweitnotierung solle bald fallen. Dabei schaue man weiter auf New York, London und andere Börsen. Bei Saudi Aramco war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Saudi Aramco plant den Sprung auf das Handelsparkett für die zweite Jahreshälfte. Es könnte der grösste Börsengang aller Zeiten werden. Saudi-Arabien will bis zu fünf Prozent der Anteile an die Börse bringen und damit schätzungsweise 100 Milliarden Dollar erlösen.

US-Präsident Donald Trump hatte sich Ende 2017 in den Wettstreit der weltgrössten Börsenbetreiber um die geplante Neuemission des saudi-arabischen Erdölgiganten eingeschaltet. Der Republikaner rührte damals die Werbetrommel für die New Yorker Börse Nyse. Die Papiere von Saudi Aramco sollen an der Börse in Riad sowie an einem internationalen Finanzplatz notiert werden. Als Favoriten galten zuletzt New York und London.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
19:33Bernstein belässt Intel auf 'Market-Perform' - Ziel 54 US-Dollar
DP
19:30SPORTTOTAL : korrigiert Umsatz- und Ertragserwartung
EQ
19:29SPORTTOTAL AG korrigiert Umsatz- und Ertragserwartung
DP
19:21Whiskey, Jeans und Co - EU-Zölle auf US-Produkte treten in Kraft
DP
19:06IRW-NEWS : ChroMedX Corp. : ChroMedX ernennt Tom Glawdel zum Chief Scientific Officer und wissenschaftlichen Leiter für HemoPalm
DP
19:05AHLERS : Überraschender Umsatzrückgang auch in Q2 2017/18. Umsätze im ersten Halbjahr 5,5 Prozent unter Vorjahr. EBITDA ging von 4,2 auf 2,7 Mio. EUR zurück (-36 Prozent). Deshalb senkt der Vorstand die Umsatz- und Ertragsprognose für Gesamtjahr 2017/18.
EQ
19:04Überraschender Umsatzrückgang auch in Q2 2017/18. Umsätze im ersten Halbjahr 5,5 Prozent unter Vorjahr. EBITDA ging von 4,2 auf 2,7 Mio. EUR zurück (-36 Prozent). Deshalb senkt der Vorstand die Umsatz- und Ertragsprognose für Gesamtjahr 2017/18.
DP
19:01United Shore entscheidet sich für die EZ TV-Plattform für IPTV und digitale Beschilderung von VITEC, um neuen Hauptsitz auszustatten
GL
18:59Oberstes US-Gericht erlaubt Staaten Besteuerung von Onlinehändlern
DP
18:50ECKERT & ZIEGLER : Festlegung der Parameter für das öffentliche Kaufangebot zum Erwerb eigener Aktien
EQ
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung