Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Stiftungsgründung zur weltweiten Bekämpfung des Rauchens

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2017 | 21:46

Stiftung für eine rauchfreie Welt erhält umfassende Förderzusage für 12 Jahre

Erste Pläne zur Reduzierung der durch das Rauchen verursachten Schäden und Todesfälle weltweit veröffentlicht

Mit dem Ziel, eine rauchfreie Welt zu schaffen, nahm die „Foundation for a Smoke-Free World“ heute formell ihre Arbeit in New York City auf. Der Gründer und Leiter der Stiftung, Dr. Derek Yach, ein renommierter Verfechter der Anti-Raucher-Kampagne, war als Mitglied der Weltgesundheitsorganisation (WHO) federführend bei der Ausarbeitung des WHO-Rahmenvertrags zur Eindämmung des Tabakkonsums. Die Stiftung will die jüngsten Entwicklungen in der Politik und Wissenschaft nutzen, um Forschungsprojekte zu finanzieren und gemeinsame Initiativen zu unterstützen, die darauf abzielen, die weltweit durch das Rauchen verursachen Schäden und Todesfälle schnellstmöglich zu verringern.

„Trotz der jahrzehntelangen, intensiven Bemühungen, den Tabakkonsum zu kontrollieren, ist das Rauchen noch immer weltweit die Todesursache Nummer Eins. Bei mehr als einer Milliarde Rauchern und einem durch Rauchen verursachten Todesfall alle sechs Sekunden sind dringend wirksame Maßnahmen erforderlich, um diese Bedrohung der öffentlichen Gesundheit zu beenden“, kommentierte Dr. Yach, Gründer und designierter Präsident der Stiftung. „Die Foundation for a Smoke-Free World bringt erforderliche Ressourcen, Expertise, frische Ideen und gemeinsame Aktionen in Partnerschaften ein, um den Dialog zu fördern, Forschungsprojekte durchzuführen und die Welt vom Rauchen und den damit verbundenen gesundheitlichen Schäden zu befreien.“

Die Stiftung konnte sich eine anfängliche Finanzierung von etwa 80 Mio. USD jährlich für die nächsten 12 Jahre ab 2018 durch Philip Morris International (PMI) sichern. Sie rechnet außerdem mit zusätzlicher Finanzierungen aus anderen Quellen. Wesentlich ist dabei, dass eine Beteiligung von PMI und anderen Vertretern der Tabakindustrie an der Leitung der Stiftung aufgrund der Bedingungen für Zuschüsse, der Statuten und des gemeinnützigen Charakters der Stiftung ausgeschlossen ist. Gleichermaßen ist keinerlei Einflussnahme der Tabakindustrie auf Entscheidungen, Strategien oder Aktivitäten der Stiftung möglich. Die Stiftung erhält neben einer unabhängigen Forschungsagenda das Eigentumsrecht an den Daten, volle Publikationsfreiheit und umfassenden Schutz vor Interessenkonflikten.

Sie wird in einem öffentlichen Dialog über ihre laufenden Aktivitäten und Forschungsprioritäten berichten, die von einem unabhängigen Vorstand genehmigt werden müssen. Erste Aktivitäten sollen sich auf vier Bedarfsfelder konzentrieren:

  1. Erforschung von Maßnahmen zur Reduzierung der schädlichen Einflüsse des Rauchens und Schaffung von Forschungskapazitäten über akademische Kompetenzzentren
  2. Schaffung eines gemeinsamen Konsens als Grundlage für Interventionen, mit denen die durch das Rauchen verursachten Schäden und Todesfälle optimal bekämpft und Rauchentwöhnungsprogramme gefördert werden
  3. Messung und Berichterstattung über den Fortschritt bei der Eindämmung der durch das Rauchen verursachten Schäden
  4. Erforschung alternativer Nutzpflanzen und Existenzgrundlagen für Tabakpflanzer angesichts eines Rückgangs der Nachfrage nach Tabak

„Die Welt muss mit größerer Nachdrücklichkeit und Kreativität vorgehen, um die Zahl der erwachsenen Raucher zu senken und durch Rauchen bedingten Krebs-, Herz- und Lungenerkrankungen vorzubeugen“, erklärte Dr. John Seffrin, ordentlicher Professor an der Indiana University-Bloomington School of Public Health und ehemaliger Präsident der Union for International Cancer Control. „Die Foundation for a Smoke-Free World bringt frische Energie, dringend benötigte Ressourcen und erhebliche Expertise in diesen Kampf ein. Die Stiftung finanziert wichtige Forschungsprojekte, um Lücken in der Wissenschaft zu schließen und den Fortschritt zu beschleunigen, den die globale Gemeinschaft bei der Entwicklung wissenschaftlicher Lösungen für die eine Milliarde Raucher auf der Welt macht, von denen die meisten das Rauchen aufgeben wollen.“

Die Stiftung konzentriert ihre Bemühungen außerdem darauf, die immensen Herausforderungen und Auswirkungen zu verstehen und zu meistern, die mit Maßnahmen zur Raucherentwöhnung in Entwicklungsländern einhergehen. So plant sie zum Beispiel, Tabakkleinbauern bei einem Wechsel zu alternativen Nutzpflanzen zu unterstützen.

„Ein Rückgang der Tabakproduktion eröffnet die Chance, die Lebensmittelknappheit in großen Teilen der Welt zu beheben“, kommentierte Dyborn Chibonga, CEO der National Smallholder Farmers’ Association von Malawi. „Ich freue mich darauf, die Partnerschaft der Stiftung mit öffentlichen und privaten Einrichtungen mit dem Ziel zu fördern, praktische Lösungen für diese drängenden Probleme zu finden.“

„Jetzt ist der Zeitpunkt für neue, offene Denk- und Kollaborationsansätze gekommen, mit denen wir unsere Ziele schneller erreichen können“, ergänzte Dr. Yach. „Wir brauchen eine Vielzahl verschiedener Ansätze, in die das Fachwissen aus den Bereichen Verhaltenswissenschaften und Biologie, Wirtschaft, Politik, Technologie, Pharmakologie, Epidermologie und Landwirtschaft einfließt, um die richtigen Methoden für die verschiedenen Regionen und Kulturen zu entwickeln. Ich bin überzeugt, dass wir das Rauchen weltweit abschaffen können, wenn wir zusammenarbeiten.“

Weitere Informationen über die Stiftung und ihre Aktivitäten sowie ihre Statuten und die Gründungsurkunde finden Sie unter www.smoke-freeworld.org.

Hinweis des Herausgebers: Dr. Yach präsentiert die Stiftung und ihre Ziele offiziell heute, am 13. September, um 9:30 Uhr EDT in seiner Rede vor dem Global Tobacco and Nicotine Forum im InterContinental New York Barclay. Vor Dr. Yach wird Mitch Zeller, Director des US FDA Center for Tobacco Products, um 8:45 Uhr EDT über die Notwendigkeit für einen neuen Ansatz zur Rauchentwöhnung referieren. Medienvertreter sind dazu eingeladen.

Über die Foundation for a Smoke-Free World

Die Foundation for a Smoke-Free World, eine unabhängige gemeinnützige Organisation, hat sich das Ziel gesetzt, die globalen Maßnahmen zur Reduzierung der durch das Rauchen bedingten Todesfälle und Schäden zu beschleunigen und letztendlich den Konsum von Tabakprodukten weltweit zu eliminieren. Die Stiftung unterstützt außerdem Menschen, für die eine schnelle Abschaffung des Tabakkonsum eine unverhältnismäßige Belastung darstellt, und konzentriert sich dabei zunächst auf die Tabakfarmer in den Entwicklungsländern. Weitere Informationen über die Stiftung finden Sie unter www.smoke-freeworld.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
08:29 XBIOTECH : Präsentation von XBiotech auf der Cantor Fitzgerald Global Healthcare Conference
08:29 GNW-NEWS : Präsentation von XBiotech auf der Cantor Fitzgerald Global Healthcare Conference
08:22 SAP : Wie alte Laptops helfen können
08:20 Turkish Airlines will bei Boeing 40 'Dreamliner' kaufen
08:17 OSRAM LICHT AG : Das ehrgeizige Carve-out-Projekt
08:13 Macquarie hebt Ziel für Uniper auf 25 Euro - 'Outperform'
08:08 CANNABIS WHEATON INCOME CORP. : Cannabis Wheaton gibt bekannt, dass Kanata Earth der erste Teilnehmer im Wheaton-Licensing-Programm und ein Eckpfeiler ihrer First-Nation-Strategie ist
08:07 DEUTSCHE TELEKOM : EntertainTV
08:05 AKTIE IM FOKUS : Lufthansa steigen bei L&S - Gute Stellung im Air Berlin-Rennen
08:04 Credit Suisse hebt Ziel für Siltronic auf 120 Euro - 'Outperform'
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung