Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Tunesien sichert sich Finanzhilfen von fast einer Milliarde Euro

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.07.2018 | 18:45

TUNIS (dpa-AFX) - Angesichts einer anhaltend schwierigen Wirtschaftslage in Tunesien haben internationale Geldgeber wie die Weltbank und die deutsche Staatsbank KfW dem nordafrikanischen Land Finanzhilfen in Höhe von fast einer Milliarde Euro zugesagt. Die Weltbank unterzeichnete am Mittwoch zwei Abkommen über Kredite in Höhe von mehr als 520 Millionen Euro. Das Geld solle vor allem den defizitären Staatshaushalt stützen und zu strukturellen Reformen beitragen, hieß es in einer Mitteilung.

Die KfW unterstützt den Banken- und Finanzsektor in Tunesien mit bis zu 460 Millionen Euro. Als Startschuss sei am Mittwoch ein Förderkredit in Höhe von 100 Millionen Euro vereinbart worden. Weitere Darlehen könnten folgen.

"Tunesien befindet sich auch im siebten Jahr nach der Revolution in einer wirtschaftlichen und politischen Umbruchphase", sagte Joachim Nagel, Vorstandsmitglied der KfW Bankengruppe. Eine Reform des Banken- und Finanzsektors sei dringend geboten.

Tunesien hat als einziges Land der Region nach dem sogenannten Arabischen Frühling zwar weitreichende politische Reformen eingeleitet, kämpft aber mit großen wirtschaftlichen Problemen und einer hohen Jugendarbeitslosigkeit. Zuletzt machten sich auch von Tunesien immer mehr Migranten auf den Weg in Richtung Europa.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Internationale Währungsfonds eine weitere Tranche seines Darlehens in Höhe von umgerechnet rund 213 Millionen Euro freigegeben./sus/DP/nas


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
05:51Spiel des Jahres 2018 wird in Berlin gekürt
DP
05:42Alle wollen freien Handel - zu ihren Bedingungen
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Westfälische Nachrichten' zu Sami A.
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Märkische Oderzeitung' zur Bundeswehr
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Südwest Presse' zur Debatte um einen höheren Pflegebeitrag
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Mannheimer Morgen' zu Steve Bannon
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Badische Zeitung' zu den steigenden Sozialbeiträgen
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Heilbronner Stimme' zu Flüchtlingspolitik im Mittelmeer
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Mittelbayerische Zeitung' zum Thema Putin
DP
05:36PRESSESTIMME : 'Freie Presse' zum G-20-Treffen
DP
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
Werbung