Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Devisen  >  Alle News

News : Wirtschaft & Devisen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisenPressemitteilungen

Um 10: DAX zu weit gelaufen – US-Inflationsdaten im Fokus

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2017 | 10:10

Nach dem Sprung des deutschen Aktienindex über die Marke von 12.500 Punkten macht sich ein wenig die Überzeugung auf dem Börsenparkett breit, dass die Rally von Anfang der Woche etwas zu weit gegangen ist. Jetzt suchen Anleger nach neuen Impulsen.

Die USA kämpfen in der Nordkorea-Frage weiter mit harten Bandagen und drohen auch China mit einem Ausschluss aus dem amerikanischen Finanzsystem, sollte es neue Sanktionen gegen Nordkorea nicht mittragen. Die Nordkorea-Frage ist nach wie vor als nicht gelöst anzusehen.

Jetzt sind alle Augen auf die Inflationsdaten aus den USA gerichtet, weil sie darüber entscheiden könnten, ob die Kursgewinne im US-Dollar Bestand haben oder nicht. Zu schwache Inflationsdaten könnten den Euro wieder stärken und damit den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) erneut empfindlich belasten.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.at


© Die Börsenblogger 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"
23:24 Bill Ackman baut Aktienposition aus
23:06 Weltweit Millionen junge Arbeitslose - Drang zur Migration riesig
22:01 Weltweit sind 13,1% der Jugendlichen arbeitslos
21:18 DEVISEN : Eurokurs auf Berg- und Talfahrt - EUR/CHF zuletzt stabil
21:10 DEVISEN : Eurokurs bleibt im Minus nach Berg- und Talfahrt
20:58 OTS : Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Vergeigt, Kommentar zur EBA von Bernd ...
20:53 Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
20:30 Landesregierung bedauert Entscheidung zur EU-Bankenaufsicht
20:30 'GLÜCKLICH UND STOLZ' : Macron begrüßt EU-Beschluss für Paris
20:26 MINISTRY OF FOREIGN AFFAIRS OF RUSSIAN FEDERAT : Einführungsworte des Außenministers Russlands, Sergej Lawrow, beim Treffen mit dem Präsidenten Aserbaidschans, Ilham Alijew, am 19. November 2017 in Baku
News im Fokus "Wirtschaft & Devisen"