Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

Velodyne LiDAR erhält Auftrag von Mercedes-Benz für Wahrnehmungssystem

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
13.09.2017 | 00:29

Vollständig automatisierte und fahrerlose Testfahrzeuge von Mercedes-Benz fahren mit dem branchenführenden 3D-Echtzeit-LiDAR von Velodyne

Velodyne LiDAR Inc., der weltweit führende Anbieter von 3D-Echtzeit-Wahrnehmungssystemen für autonome Fahrzeuge, hat heute mitgeteilt, durch Mercedes-Benz Forschung & Entwicklung als kritischer Sensoranbieter für den VLP-32C Ultra Puck™ zur Weiterentwicklung von vollautomatischen und fahrerlosen Fahrzeugen ausgewählt worden zu sein.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20170912006905/de/

Photo credit: Mercedes-Benz Research & Development North America

Photo credit: Mercedes-Benz Research & Development North America

„Wir freuen uns, dass unsere LiDAR-Technologie in den Sensoreinheiten für die vollautomatischen und fahrerlosen Fahrzeuge von Mercedes-Benz enthalten ist. Dies stärkt die Führung von Velodyne auf diesem Gebiet und sorgt dafür, dass die autonomen Fahrzeuge von morgen so sicher und effizient wie möglich sind“, so David Hall, Chief Executive Officer von Velodyne LiDAR. „Mercedes-Benz steht für herausragende Leistung und Ingenieurskunst und wir begrüßen die Gelegenheit, zu einem so spannenden Programm beizutragen.“

Um die Vision vom autonomen Fahren zu verwirklichen, hat Mercedes-Benz ein intelligent integriertes Setup von verschiedenen Sensoren entwickelt, zu denen nun auch die Sensoren von Velodyne LiDAR gehören. Die sogenannte „Sensoren-Fusion“ ermöglicht eine kontinuierliche Situationsanalyse der kombinierten Daten, die aus den verschiedenen Sensoren stammen. Das Ziel ist es, verlässliche Ergebnisse sicherzustellen, um eine zuverlässige Planung von sicheren Fahrtvektoren für automatisierte Fahrzeuge zu ermöglichen.

„Sensoren, die wie die Augen und Ohren von autonomen Fahrzeugen funktionieren, sind definitiv der Innovationstreiber auf diesem Gebiet. Selbstfahrende Autos müssen ihre Umgebung in 3D verstehen, auch bei weit entfernten Objekten mit geringer Intensität“, erklärt Axel Gern, Vice President des Bereichs Autonomous Driving bei Mercedes-Benz Forschung & Entwicklung Nordamerika. „Velodyne ist für uns der Marktführer für LiDAR-Sensoren, der uns hilft, völlig autonome Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.“

Velodyne erfand und patentierte 2005 den weltweit ersten 3D-Echtzeit-LiDAR-Sensor für autonome Fahrzeuge, wodurch das Unternehmen einerseits die Kerntechnologie und den Grundstein für den Markt autonomer Fahrzeuge geschaffen, andererseits die Marktführerschaft auf dem Gebiet wirklich autonomer Fahrzeugprogramme erreicht hat. Die Rundumsicht-Sensoren des Unternehmens bieten bis zu 360-Grad-Abdeckung in großer Reichweite und wurden bereits in Tausenden von Fahrzeugen installiert. Sensoren werden heute in der Mega-Produktionsstätte des Unternehmens in San Jose, im US-Bundesstaat Kalifornien hergestellt.

Über Velodyne LiDAR

Velodyne LiDAR, Inc. wurde 1983 mit Sitz im Silicon Valley gegründet. Es ist ein Technologieunternehmen, das weltweit für seine Echtzeit-LiDAR-Sensoren bekannt ist. Das Unternehmen entwickelte sich weiter, nachdem Gründer/Erfinder David Hall 2005 den HDL-64 Solid-State Hybrid LiDAR Sensor erfunden hatte. Seitdem hat sich Velodyne LiDAR als führender Entwickler, Hersteller und Lieferant von 3D-Echtzeit-Wahrnehmungssystemen entpuppt, die in einer Vielzahl von kommerziellen Anwendungen eingesetzt werden, einschließlich autonome Fahrzeuge, Fahrzeugsicherheitssysteme, mobiles 3D-Mapping, 3D-Luftbildvermessung und Sicherheit. Der kompakte leichte HDL-32E-Sensor des Unternehmens ist erhältlich für viele Einsätze, unter anderem auch in UAVs. Der VLP-16 LiDAR Puck hingegen ist ein 16-Kanal-Echtzeit-LiDAR-Sensor, der deutlich kleiner und wesentlich günstiger ist als Sensoren früherer Generationen. Schließlich bietet der VLP-32C Ultra Puck™ die weitreichende, hochauflösende Rundum-Sicht, die die weltweit modernsten autonomen Fahrzeuge benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.velodynelidar.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


© Business Wire 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
14:08 SWATCH-CEO : Produktionsstätten laufen auf Hochtouren - Luxussegment obenauf
14:07 BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Eluid Kipchoge triumphiert beim 44. BMW BERLIN-MARATHON. Bei den Frauen gewinnt Gladys Cherono den Höhepunkt des BMW Laufsport Engagements.
13:50 ThyssenKrupp setzt im Streit um Stahlfusion Arbeitsgruppe ein
12:20 Axa gibt Zusatz Winterthur auf
10:16 US-Banken vergrössern Abstand zu europäischen Wettbewerbern
09:34 VERBÄNDE : Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
09:34 Enorme 'Maria'-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
09:30 US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
09:28 VERBÄNDE : Elektroautos keine Gefahr fürs Stromnetz
09:27 Reiseexperte sieht keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung