Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 03.07.2018

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
03.07.2018 | 21:36

Morgan Stanley hebt Unicredit auf 'Overweight' - Ziel 19 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Unicredit nach den jüngsten Kursverlusten von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft. Das Kursziel senkte Analyst Antonio Reale allerdings von 21 auf 19 Euro. Da das Zinsniveau die Ertragsentwicklung wesentlich mitbestimme, dürfte wegen des Niedrigzinsumfelds deutliches Wachstum vor 2020 kaum realisierbar sein, schrieb der Experte in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Er senkte seine Erwartungen für italienische Banken. Die Aktien der Unicredit erschienen indes überverkauft./mis

Berenberg senkt Osram auf 'Hold' und Ziel auf 40 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Osram nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 67 auf 40 Euro gesenkt. Die Trends hin zu LEDs und Fahrassistenzsystemen sprächen zwar für den Beleuchtungsspezialisten, doch die Abhängigkeit von einem wachsenden Absatz der Autoindustrie beinhalte kurz- bis mittelfristige Risiken, schrieb Analystin Charlotte Friedrichs in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Ihre angepassten Schätzungen spiegelten den gesenkten Ausblick des Unternehmens und ein langsameres Wachstum wider.

Warburg Research hebt Aixtron auf 'Hold' - Ziel 10,50 Euro

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Aixtron nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel auf 10,50 Euro belassen. Der Kurs bewege sich nun auf dem Niveau seines Ziels, schrieb Analyst Malte Schaumann in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Aktien des Halbleiterindustrieausrüsters erschienen nun wieder vernünftiger bewertet. Bei der Vorlage der Zahlen für das zweite Quartal dürfte das Unternehmen angesichts der guten Auftragslage die Jahresziele Richtung oberes Ende der Prognosespanne präzisieren.

DZ Bank senkt Gea Group auf 'Verkaufen' - fairer Wert 24 Euro

FRANKFURT - Die DZ Bank hat die Aktien der Gea Group von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und den fairen Wert von 30 auf 24 Euro gesenkt. Die konjunkturellen Aussichten für Europa hätten sich angesichts der verschlechterten weltpolitischen Lage weiter eingetrübt, schrieb Analyst Thorsten Reigber in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem dürfte sich der Auftragseingang des Anlagenbauers im zweiten Quartal nicht wesentlich verbessert haben, was allerdings als eine wichtige Bedingung für das Erreichen des Ausblicks 2018 genannt worden sei. Es bestehe das Risiko einer Prognosesenkung.

Kepler Cheuvreux hebt Krones auf 'Buy' - Ziel 127 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat Krones von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 111 auf 127 Euro angehoben. Insgesamt sei das Geschäft des Herstellers von Getänkeabfüllanlagen robust, doch habe dieser zuletzt unter Preisdruck gelitten, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Nun aber gebe es Anzeichen, dass Krones Preismacht zurückgewinnen könne. Hinzu kämen Effizienzmaßnahmen. Die Aktie sei an einem Wendepunkt.

Credit Suisse senkt Generali auf 'Underperform'

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Generali auch aus Bewertungsgründen von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 16,50 auf 14,00 Euro gesenkt. Zudem zählt die Aktie zu den am wenigsten bevorzugten Versicherertiteln von Credit Suisse. Die Margen im Versicherungsgeschäft bewegten sich knapp unter ihrem Spitzenniveau, was Risiken für die weitere Gewinnentwicklung bedeute, schrieb Analyst Farooq Hanif in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Hinzu komme die hohe Verschuldung, so dass das Chance-Risiko-Verhältnis ungünstig sei.

UBS setzt Deutsche Bank auf 'Least Preferred'-Liste - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktien der Deutschen Bank auf die "Least Preferred"-Liste für den Bankensektor aufgenommen. Sein Votum lautet weiterhin "Neutral" mit einem Kursziel von 10,20 Euro. Im Gegenzug strich Analyst Jason Napier in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie die Papiere der Commerzbank von der Liste. Grundsätzlich seien europäische Banken attraktiv bewertet und die Geschäftsperspektiven besser als es die Aktienkurse widerspiegelten, schrieb der Analyst. Allerdings dürften die Gewinnerwartungen des Marktes vor den Zahlen für das zweite Quartal fallen. Die Unklarheit in puncto des politischen Umfeldes in Spanien und Italien sowie hinsichtlich der Zinsentwicklung der EZB lasteten zudem noch auf den Kursen. Kurzfristig präferiert der Experte Bankenwerte aus Nordeuropa und Großbritannien.

UBS streicht Commerzbank von 'Least Preferred List' - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Aktien der Commerzbank von der "Least Preferred List" für den Bankensektor gestrichen und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Grundsätzlich seien europäische Banken attraktiv bewertet und die Geschäftsperspektiven besser als es die Aktienkurse widerspiegelten, schrieb Analyst Jason Napier in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Allerdings dürften die Gewinnerwartungen des Marktes vor den Zahlen für das zweite Quartal fallen. Die Unklarheit in puncto des politischen Umfeldes in Spanien und Italien sowie hinsichtlich der Zinsentwicklung der EZB lasteten zudem noch auf den Kursen. Kurzfristig präferiert der Experte Bankenwerte aus Nordeuropa und Großbritannien.

Morgan Stanley senkt Deutsche Bank-Ziel auf 9 Euro - Equal-weight

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Deutsche Bank von 10 auf 9 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Analystin Magdalena Stoklosa senkte in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie ihre Gewinnerwartungen für europäische Banken, da sie nun mit einem niedrigeren Leitzinsniveau in der Eurozone rechnet als bisher. Dies belaste das klassische Einlagen- und Kreditgeschäft der Banken.

Morgan Stanley senkt Commerzbank-Ziel auf 10 Euro - Equal-weight

NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für die Commerzbank von 11,50 auf 10,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Analystin Magdalena Stoklosa senkte in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie ihre Gewinnerwartungen für europäische Banken, da sie nun mit einem niedrigeren Leitzinsniveau in der Eurozone rechnet als bisher. Dies belaste das klassische Einlagen- und Kreditgeschäft der Banken.

SocGen startet Rheinmetall mit 'Buy' - Ziel 130 Euro

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Rheinmetall mit "Buy" und einem Kursziel von 130 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktie des Autozulieferers und Rüstungskonzerns habe ein attraktives Verhältnis von Chancen und Risiken zu bieten, schrieb Analyst Sebastian Ubert in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Das Autogeschäft profitiere von Megatrends in der Branche und der Rüstungsbereich dürfte von steigenden Ausgabebudgets profitieren.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/fba


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
10:24NEXUS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
PU
09:31Digitaler und analoger Buchhandel liegen in den USA gleichauf
AW
07:55AIRBUS-AKTIE : Das Kursziel lockt vor den Zahlen
DI
07:54BB Biotech ist erste Wahl
DI
07:50WOCHENRÜCKBLICK KW29 : Netflix-Enttäuschung – Können Alphabet, Amazon und Facebook überzeugen?
DI
06:32Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
DP
00:09WINDELN DE : verkauft Feedo an tschechischen Händler von Baby- & Kleinkinderprodukten ags 92
PU
20.07.WINDELN.DE SE : windeln.de verkauft Feedo an tschechischen Händler von Baby- & Kleinkinderprodukten ags 92
DP
20.07.WINDELN.DE SE : windeln.de verkauft Feedo an tschechischen Händler von Baby- & Kleinkinderprodukten ags 92
EQ
20.07.WINDELN.DE SE : windeln.de SE verkauft Feedo an tschechischen Händler von Baby- & Kleinkinderprodukten ags 92
EQ
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung