Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 22.12.2017

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
22.12.2017 | 21:38

Goldman hebt Ziel für Nike auf 62 US-Dollar - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Nike <US6541061031> nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 59 auf 62 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die Eckdaten des US-Sportartikelkonzerns hätten dank des starken internationalen Geschäfts ihre Erwartungen übertroffen, schrieb Analystin Lindsay Drucker Mann in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings habe die Entwicklung im wichtigen nordamerikanischen Absatzmarkt enttäuscht. Sie hob ihre Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) der Geschäftsjahre 2018/19 und 2019/20 leicht an.

Berenberg senkt Ziel für Kion auf 85 Euro - 'Buy'

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Kion <DE000KGX8881> von 90 auf 85 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. In Erwartung einer schwächeren Entwicklung der Sparte für Produkte zur Lieferkettensteuerung (Supply Chain Solutions - SCS) habe er seine Prognosen für Gewinn und Umsatz für die Jahre 2017 bis 2019 etwas reduziert, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Freitag vorliegenden Studie. Da die Aktie des Gabelstapler-Herstellers im europäischen Branchenvergleich aber unterdurchschnittlich bewertet sei, bleibe es bei der Kaufempfehlung.

Berenberg senkt Buwog auf 'Hold' - Ziel 30,50 Euro

HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Buwog von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel auf 30,50 Euro belassen. Analyst Kai Klose begründete sein neues Anlageurteil mit dem Hinweis, dass der Aktienkurs mittlerweile nahe beim Vonovia-Übernahmeangebot von 29,05 Euro liege. Operativ stehe die österreichische Immobiliengesellschaft aber exzellent da und dürfte ihre positive Geschäftsdynamik fortsetzen, schrieb er in einer am Freitag vorliegenden Studie.

JPMorgan senkt Ziel für Nike auf 58 US-Dollar - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Nike <US6541061031> nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal von 60 auf 58 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Gewinn je Aktie (EPS) sei besser als vom Markt erwartet ausgefallen, der EPS-Ausblick auf das laufende Quartal liege aber deutlich unter der Konsensschätzung, schrieb Analyst Matthew Boss in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine EPS-Prognosen für den US-Sportartikelkonzern der Geschäftsjahre 2017/18 und 2018/19.

Baader Bank hebt Ziel für Buwog auf 29 Euro - 'Hold'

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat das Kursziel für Buwog von 26 auf 29 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Das Kursziel habe sie an die Übernahmeofferte des deutschen Immobilienkonzerns Vonovia angepasst, schrieb Analystin Christine Reitsamer in einer am Freitag vorliegenden Studie. Den geplanten Deal hält sie für vernünftig.

Warburg Research senkt Buwog auf 'Hold' - Ziel hoch auf 29 Euro

HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Buwog anlässlich der Vonovia-Kaufofferte über 29,05 Euro je Aktie von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 28,30 auf 29,00 Euro angehoben. Das Übernahmeangebot für die österreichische Immobiliengesellschaft komme nicht überraschend, schrieb Analyst Moritz Rieser in einer am Freitag vorliegenden Studie. Da die Buwog-Aktie nun aber sein bisheriges Kursziel erreicht habe, bestehe keine Veranlassung mehr für eine Kaufempfehlung./edh7ajx

Independent senkt Deutsche-Telekom-Ziel auf 19 Euro - 'Kaufen'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Telekom <DE0005557508> anlässlich der angekündigten Übernahme von UPC Austria von 19,50 auf 19,00 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit dem Zukauf könnte die Telekom in Österreich nun lukrative Produkt-Bündel aus Mobilfunk, Festnetz sowie TV- und Entertainment anbieten, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Freitag vorliegenden Studie. Allerdings erschienen die in Aussicht gestellten Synergien zu ambitioniert und der Kaufpreis damit zu hoch.

Independent hebt Ziel für Lufthansa auf 32 Euro - 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Lufthansa <DE0008232125> nach der von der EU-Kommission genehmigten Übernahme der Air-Berlin-Tochter LGW von 28 auf 32 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Damit habe die Lufthansa-Tochter Eurowings gute Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zudem habe die Fluggesellschaft mit positiven November-Verkehrszahlen aufgewartet.

Credit Suisse senkt Ziel für PSA auf 20,30 Euro - 'Neutral'

ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für PSA <FR0000121501> anlässlich einer Tarifeinigung der deutschen Konzerntochter Opel von 22,50 auf 20,30 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die soziale Rahmenvereinbarung zum Arbeitsplatzabbau werde die Integration von Opel in den französischen Autokonzern beschleunigen, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer am Freitag vorliegenden Studie. In Erwartung eines schwächelnden britischen Absatzmarktes sowie höherer Kosten zur CO2-Reduzierung habe er aber seine Gewinnprognosen für PSA reduziert.

Macquarie senkt Ziel für Adidas auf 220 Euro - 'Outperform'

LONDON - Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Adidas <DE000A1EWWW0> nach Quartalszahlen des US-Wettbewerbers Nike von 230 auf 220 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. Die jüngste Geschäftsentwicklung von Nike sowie von einigen Sportartikel-Händlern ließen Rückschlüsse auf steigende Rabatte und zunehmend negative Währungseffekte in der Branche zu, schrieb Analyst Andreas Inderst in einer am Freitag vorliegenden Studie. Deshalb habe er seine Adidas-Gewinnprognosen (EPS) für 2018 und 2019 reduziert. Da aber die Adidas-Aktie selbst bis zum gesenkten Kursziel noch ein Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent berge, bleibe es beim positiven Anlagevotum.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/men


© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
News im Fokus "Unternehmen"
08:55SYZYGY AG : SYZYGY wächst um 4 Prozent im ersten Quartal und bestätigt die Prognose für 2018
EQ
08:51SYZYGY AG : SYZYGY wächst um 4 Prozent im ersten Quartal und bestätigt die Prognose für 2018
DP
08:50AGROB IMMOBILIEN AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberichten gemäß § 114, 115, 117 WpHG
EQ
08:48ROCKET INTERNET : Eine Glaubenssache
DI
08:40ZTE : Chinesischer Handybauer ZTE verurteilt US-Lieferverbot
RE
08:37BANQUE NATIONALE DE BELGIQUE : Ordentliche Aktionärshauptversammlung am 22. Mai 2018 PDF
PU
08:33AKTIE IM FOKUS : Kooperation mit Microsoft stützt RIB Software
DP
08:32NEUES GESCHÄFTSFELD SOLARENERGIE : ABO Wind präsentiert sich auf PV-Symposium
PU
08:25Chinesischer Handybauer ZTE protestiert gegen US-Sanktionen
DP
08:25SocGen hebt RWE auf 'Buy' - Ziel 25,60 Euro
DP
News im Fokus "Unternehmen"
Werbung