Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 52
Vermögen : 1 141 467 USD
Größte Unternehmen : Credit Suisse Group AG
Biografie : Mr. David R. Mathers is Chief Financial Officer at Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG and C

Ergebnisse für das dritte Quartal 2017

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
02.11.2017 | 07:23

CREDIT SUISSE GROUP AG

Paradeplatz 8 Postfach

CH-8070 Zürich Schweiz

Telefon +41 844 33 88 44

Fax +41 44 333 88 77

media.relations@credit-suisse.com

2. November 2017

Medienmitteilung

Die Credit Suisse Group veröffentlicht die Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 Die Gruppe verzeichnete im dritten Quartal 2017 einen ausgewiesenen Vorsteu-

ergewinn von CHF 400 Mio., dies entspricht einem Anstieg um 80% gegenüber dem Vorjahresquartal. Der bereinigte* Vorsteuergewinn betrug CHF 620 Mio. und stieg somit um 90% im Vorjahresvergleich. Der den Aktionären zurechenbare Reingewinn stieg von CHF 41 Mio. im dritten Quartal 2016 auf CHF 244 Mio. im dritten Quartal 2017.

Der bereinigte* Nettoertrag (Kernergebnis) für das dritte Quartal 2017 stieg um 0,2% im Vorjahresvergleich. Der bereinigte* Geschäftsaufwand sank um 5% und der bereinigte* Vorsteuergewinn erhöhte sich um 30% gegenüber dem Vorjahresquartal.

Der bereinigte* Nettoertrag der Gruppe für das dritte Quartal 2017 ging im Vorjahresvergleich um 2% zurück, was auf einem Rückgang des bereinigten* Nettoertrags der SRU um USD 95 Mio. beruht. Der bereinigte* Geschäfts- aufwand der Gruppe verringerte sich im Vorjahresvergleich um 7%.

Das Vermögensverwaltungsgeschäft erzielte mit Netto-Neugeldern1 von insgesamt CHF 10,4 Mia. ein Wachstum im dritten Quartal 2017. Dies entspricht einem Zuwachs um 8% gegenüber dem Vorjahresquartal. In den ersten neun Monaten 2017 erhöhte sich der Nettozufluss an Neugeldern1 um 11% im Vorjahresvergleich auf CHF 33,2 Mia. Die verwalteten Vermögen1 stiegen im Vorjahresvergleich um 12% auf einen Rekordwert von CHF 751 Mia.

Die Divisionen SUB, IWM und der Bereich APAC WM&C verzeichneten im dritten Quartal 2017 insgesamt einen bereinigten* Nettoertrag2 von CHF 3,1 Mia., was eine Verbesserung um 9% im Vorjahresvergleich darstellt. Dank der positiven operativen Effizienz (Operating Leverage) konnte der bereinigte* Vorsteuer- gewinn2 im dritten Quartal 2017, das saisonal bedingt schwächer ausfiel, um 30% gegenüber dem Vorjahresquartal auf CHF 1 Mia. gesteigert werden.

Die Division GM erzielte im dritten Quartal 2017 trotz saisonaler Effekte ein solides Ergebnis: Im Vorjahresvergleich stieg der Nettoertrag im Aktiengeschäft3 um 5% und sank im Anleihengeschäft3 um 8%.

In den ersten neun Monaten 2017 erzielte die Division IBCM grosse Fortschritte im Vorjahresvergleich und konnte den Share of Wallet4 bei allen Schlüsselpro- dukten steigern.

In den ersten neun Monaten 2017 wurden Kosteneinsparungen5 von insgesamt

CHF 1 Mia. erzielt, davon rund CHF 400 Mio. im dritten Quartal 2017. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kostenbasis per Ende 2017 unter unserem Kostenziel von CHF 18,5 Mia. liegen wird. Weitere Fortschritte bei der Abwicklung der SRU6 im dritten Quartal 2017: Reduzierung des bereinigten* Geschäftsaufwands um 35%, der Leverage-Risi- kopositionen um 43% und der risikogewichteten Aktiven7 um 53% gegenüber dem Vorjahresquartal (Verringerung um 10%, 10% bzw. 13% gegenüber dem Vorquartal).

Auf Look-through-Basis wurde im dritten Quartal 2017 ein organisches Kapital- wachstum von rund CHF 400 Mio. erzielt. Daraus ergibt sich eine Quote des harten Kernkapitals (CET1) von 13,2% (13,4%8 ohne Zuschlag (Add-on) für operationelle Risiken bei risikogewichteten Aktiven, wie in der Berichterstattung für das zweite Quartal 2017 bekannt gegeben). Das harte Kernkapital (CET1) auf Look-through-Basis erhöhte sich auf CHF 34,9 Mia.

Wichtigste Ergebnisse der Gruppe
  • Bereinigter* Nettoertrag von CHF 5 Mia. im dritten Quartal 2017, Rückgang um 2% im Vorjahresvergleich (erste neun Monate 2017: CHF 15.7 Mia., Steigerung um 6% im Vorjahresvergleich)

  • Bereinigter* Geschäftsaufwand von CHF 4,4 Mia.5 im dritten Quartal 2017, Verringerung um 9% im Vorjahres- vergleich (erste neun Monate 2017: CHF 13,4 Mia.5, Rückgang um 7% im Vorjahresvergleich)

  • Ausgewiesener Vorsteuergewinn von CHF 400 Mio. im dritten Quartal 2017, Anstieg um 80% im Vorjahresver- gleich (erste neun Monate 2017: CHF 1.7 Mia.)

  • Bereinigter* Vorsteuergewinn von CHF 620 Mio. im dritten Quartal 2017, Verbesserung um 90% im Vorjahres- vergleich (erste neun Monate 2017: CHF 2,2 Mia.)

  • Den Aktionären zurechenbarer Reingewinn von CHF 244 Mio. im dritten Quartal 2017 gegenüber CHF 41 Mio. im dritten Quartal 2016

    Tidjane Thiam, Chief Executive Officer der Credit Suisse, sagte: «Unsere Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 mit einer Verbesserung des bereinigten* Vorsteuergewinns der Gruppe um 90% im Vorjahresvergleich

    zeigen unsere Fortschritte bei der Verbesserung der operativen Effizienz. Dadurch konnten wir die Profitabilität der Gruppe deutlich steigern.

    Obwohl die Aussichten für das weltweite Wirtschaftswachstum sich weiter verbessert haben, ist die Kundenak- tivität angesichts der Unsicherheit in Bezug auf die geopolitische Lage, die Geldpolitik der Zentralbanken sowie den Umfang und Zeitplan der Reformen in den USA sowie aufgrund der historisch tiefen Volatilität weiterhin verhalten. Hinzu kommt, dass die Aktivität im dritten Quartal 2016 wegen den Auswirkungen des Brexit und den US-Präsidentschaftswahlen ungewöhnlich hoch ausfiel.

    Das Ertragsergebnis für das dritte Quartal erwies sich als robust. Der bereinigte* Nettoertrag (Kernergebnis) für das operative Geschäft stieg um 0,2%, die Kosten9 sanken um 5% und der bereinigte* Vorsteuergewinn erhöhte sich um 30%, jeweils im Vorjahresvergleich. Der bereinigte* Nettoertrag der Gruppe ging im Vorjah- resvergleich um 2% zurück. Dies beruht auf einem um USD 95 Mio. rückläufigen Ertrag der SRU vor dem

    Hintergrund der beschleunigten Abwicklung dieses nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereichs. Obwohl es ein schwieriges Quartal war, gelang es uns, unsere starke operative Effizienz mit einer Verbesserung des bereinigten*

    Vorsteuergewinns der Gruppe um 90% im Vorjahresvergleich beizubehalten. Gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2016 stieg der bereinigte* Nettoertrag der Gruppe um 6% und der bereinigte* Geschäftsaufwand der Gruppe ging um 6% zurück.

    In einem anspruchsvollen Umfeld verzeichneten unsere mit der Vermögensverwaltung verbundenen Tätigkeiten10 ein sehr gutes Quartalsergebnis, während die Divisionen GM und IBCM eine solide Entwicklung zeigten. Die Ergebnisse unterstreichen den Wert unseres diversifizierten Geschäfts.

    In unseren mit der Vermögensverwaltung verbundenen Geschäftsbereichen10 konnten wir die Profitabilität markant steigern: Der bereinigte* Nettoertrag2 stieg um 9% im Vorjahresvergleich und der bereinigte* Vorsteuergewinn2

    um 30% im Vorjahresvergleich auf CHF 1 Mia. Dies zeigt, wie wichtig eine positive operative Effizienz in der Vermögensverwaltung ist. Unsere auf die Schwellenländer ausgerichteten Geschäftsbereiche der Divisionen APAC und IWM verzeichneten ein aussergewöhnlich starkes Quartal mit Mittelzuflüssen von insgesamt CHF 9,4 Mia.11.

    Der bereinigte* Vorsteuergewinn von APAC WM&C und IWM für die ersten neun Monate 2017 liegt bereits bei oder über dem Ergebnis der beiden Divisionen für das Gesamtjahr 2016. Die verwalteten Vermögen1 stiegen um 12% im Vorjahresvergleich auf einen Rekordwert von CHF 751 Mia. Wir erzielten CHF 10,4 Mia. an Netto-Neu- geldern1 im dritten Quartal 2017 und Zuflüsse von über CHF 33 Mia. in den ersten neun Monaten des Jahres 2017, was einer annualisierten Wachstumsrate von 7% entspricht, dies ungeachtet einer höheren Vermögensbasis. In der Schweiz verbuchten wir das siebte Quartal in Folge ein profitables12 Wachstum im Vorjahresvergleich und erzielten positive Netto-Neugelder im Bereich Private Clients. In den Divisionen SUB, IWM und APAC setzen wir unsere Strategie erfolgreich um, die in der Vermögensverwaltung eine ausgewogene Geschäftstätigkeit in reifen Märkten und Schwellenländern anstrebt, während wir die wiederkehrenden Kommissions- und Gebührenerträge steigern.

    Die Divisionen GM und IBCM konnten sich in einem saisonal bedingt schwierigeren Quartal gut behaupten und erzielten solide Ergebnisse.

    Wir halten an einer strengen Kostendisziplin fest und haben zusätzliche Kosteneinsparungen von rund

    CHF 400 Mio. im dritten Quartal 2017 und von CHF 1 Mia. in den ersten neun Monaten 2017 erzielt. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kostenbasis per Ende 2017 unter unserem Kostenziel von CHF 18,5 Mia. liegen wird.

    Unsere starke Kapitalbasis konnten wir aufrechterhalten: Wir erzielten eine Quote des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis von 13,2% - dies unter Berücksichtigung eines Zuschlags (Add-on) von 26 Bp. für operationelle Risiken bei risikogewichteten Aktiven, der in erster Linie unsere RMBS-Vergleiche betrifft.

    Entscheidend ist, dass wir im siebten Restrukturierungsquartal ein organisches Kapitalwachstum erzielen konnten: Wir generierten rund CHF 400 Mio. auf Look-through-Basis und verfügten per Ende des Quartals über ein hartes Kernkapital (CET1) auf Look-through-Basis von CHF 34,9 Mia.

    Auch im Schlussquartal des Jahres 2017 konzentrieren wir uns darauf, unsere Kunden optimal zu bedienen und unsere Strategie weiter diszipliniert umzusetzen. Saisonale Effekte haben wie erwartet unsere marktabhängigen Aktivitäten beeinträchtigt. Gleichzeitig haben sich aber verschiedene wichtige Massnahmen bereits ausgezahlt, die wir getroffen haben, um die Chancen im Vermögensverwaltungsgeschäft auszuschöpfen. Wir sind überzeugt, dass die Nachfrage der Kunden nach unseren Lösungen in der Vermögensverwaltung und im Investment Banking hoch bleiben wird.»

    Ausblick

    Wir gehen davon aus, dass das globale Wirtschaftswachstum im vierten Quartal 2017 insgesamt stark bleiben wird. Davon sollten unsere Aktivitäten trotz der anhaltenden geopolitischen Unsicherheit profitieren. Wir erwarten eine weiterhin starke Leistung in unserem Vermögensverwaltungsgeschäft, wenngleich mit saisonal bedingt niedrigeren Netto-Neugeldzuflüssen. Unsere Pipeline ist weiterhin gut gefüllt und verfügt über einen bedeutenden Bestand an Transaktionen, die im vierten Quartal - konstruktive Märkte vorausgesetzt - abgeschlossen werden. In unseren marktabhängigsten Bereichen herrschten im Oktober allgemein betrachtet ähnliche Handelsbedingungen wie im dritten Quartal 2017 mit einer anhaltend niedrigen Volatilität, aber einer Verbesserung der Aktivität. Sieben Quartale unseres Dreijahresplans sind nun abgeschlossen, und wir bleiben weiterhin auf die Umsetzung unserer Ziele hinsichtlich Geschäftswachstum und Effizienzsteigerung fokussiert, um Mehrwert für unsere Kunden und Aktionäre zu schaffen.

    Zusammenfassung der Divisionsergebnisse

  • Für die Division Swiss Universal Bank (SUB) stellt das Berichtsquartal das siebte Quartal in Folge mit einem profitablen12 Wachstum im Vorjahresvergleich dar. Der bereinigte* Vorsteuergewinn betrug insgesamt CHF 448 Mio. für das dritte Quartal 2017 und CHF 1,4 Mia. für die ersten neun Monate 2017. Der Bereich Private Clients erzielte eine verbesserte operative Effizienz, und in der Folge stieg der bereinigte* Vorsteuer- gewinn um 11% im Vorjahresvergleich auf CHF 217 Mio. im dritten Quartal 2017. Dieses Ergebnis beruht in erster Linie auf der höheren Kundenaktivität, die zu einer Zunahme der transaktionsabhängigen Erträge um 13% im Vorjahresvergleich führte. Auf bereinigter* Basis stieg der Nettoertrag um 3% gegenüber dem Vorjah- resquartal auf CHF 727 Mio. im dritten Quartal 2017. Die verwalteten Vermögen beliefen sich auf insgesamt CHF 206 Mia., was einen Anstieg um 7% im Vorjahresvergleich darstellt. Der Nettozufluss an Neugeldern lag bei robusten CHF 1 Mia. Im Berichtsquartal erweiterte die SUB mit der erfolgreichen Lancierung von «Viva Kids» ihr Angebot. Im Bereich Corporate & Institutional Clients wirkten sich ein Rückgang der wieder- kehrenden Erträge - infolge rückläufiger Vermögensverwaltungsgebühren und der Aufgabe bestimmter

    EAM-Beziehungen - sowie eine Abnahme der Erträge aus Handelsdienstleistungen gegenüber dem dritten Quartal 2016 negativ aus. Dessen ungeachtet konnten wir unsere Position als Marktführer im Investment Banking in der Schweiz verteidigen und belegten den ersten Platz in Bezug auf Fremdkapitalmärkte13 sowie einen der führenden drei Plätze in Bezug auf Fusionen und Übernahmen14 und Eigenkapitalmärkte15.

  • Die Division International Wealth Management (IWM) führte die Umsetzung der Strategie erfolgreich weiter und verzeichnete markante Fortschritte bei der Profitabilität. Der bereinigte* Vorsteuergewinn stieg im Vorjah- resvergleich um 59% auf CHF 382 Mio. im dritten Quartal 2017. Für die ersten neun Monate 2017 belief

    er sich auf CHF 1,1 Mia. Dies stellt einen Anstieg um 34% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Jahres 2016 dar und entspricht bereits dem Wert für das Gesamtjahr 2016. Die operative Effizienz verbesserte sich wegen dem Ertragswachstum in allen massgeblichen Kategorien und der anhaltenden Kostenkontrolle. Die bereinigte* Rendite auf dem regulatorischen Kapital betrug im dritten Quartal 2017 29%. Die Netto-Neugelder beliefen sich insgesamt auf CHF 4.7 Mia. im Berichtsquartal und CHF 31,8 Mia. für die ersten neun Monate 2017, was eine Zunahme um über 25% im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2016 darstellt. Im Private Banking verbesserte sich die Profitabilität deutlich. Der bereinigte* Vorsteuergewinn für das dritte Quartal

    2017 erhöhte sich um 43% gegenüber dem Vorjahresquartal auf CHF 272 Mio. Dies beruht auf einem Anstieg des Nettoertrags um 10% infolge des kontinuierlichen Wachstums in allen Regionen und der konsequenten Kostendisziplin. Die Zunahme des Zinserfolgs um 13% ist auf höhere Durchschnittsvolumen von Ausleihungen und Kundeneinlagen mit gesteigerten Margen zurückzuführen. Ein zentrales Ziel unserer Vermögensverwal- tungsstrategie ist die Steigerung der wiederkehrenden Kommissions- und Gebührenerträge. Diese legten gegenüber dem Vorjahresquartal deutlich zu und zeugten von einer soliden Kundennachfrage für unsere

    «House View»-basierten Lösungen. Die transaktions- und leistungsabhängigen Erträge verbesserten sich aufgrund der höheren Kundenaktivität. Dieser positiven Entwicklung standen rückläufige Erträge aus Handels- dienstleistungen gegenüber. Im Private Banking beliefen sich die Netto-Neugelder im dritten Quartal 2017 auf

    insgesamt CHF 3,6 Mia. (erste neun Monate 2017: CHF 12.9 Mia.), was einer annualisierten Wachstumsrate von 4% (erste neun Monate 2017: 5%) entspricht. Dies beruht auf soliden Zuflüssen aus Europa und aus den Schwellenländern. Im Asset Management konnten wir den bereinigten* Vorsteuergewinn im dritten Quartal 2017 mit CHF 110 Mio. gegenüber dem dritten Quartal 2016 mehr als verdoppeln. Gestützt wurde dies

    durch den Anstieg der Management Fees um 28%. Im Zuge der in den vergangenen beiden Jahren erfolgten Umstellung auf ein Asset-Management-Modell, das stärker auf wiederkehrende Management Fees fokussiert ist, verzeichneten wir eine verbesserte Effizienz sowie höhere Erträge aus spezifischen Wachstumsinitiativen und eine optimierte Zusammenarbeit mit unseren Private-Banking-Bereichen. Verstärkt wurde dies durch ein günstiges Umfeld infolge der höheren Asset-Preise im Jahr 2017.

  • Die Division Asia Pacific (APAC) erzielte das beste Ergebnis in einem dritten Quartal seit 2014 und verzeichnete einen bereinigten* Vorsteuergewinn von CHF 228 Mio. Dies stellt einen Anstieg um 30% gegenüber dem Vorjahresquartal dar. Die bereinigte* Rendite auf dem regulatorischen Kapital belief sich im dritten Quartal 2017 auf 18% und der bereinigte* Geschäftsaufwand verringerte sich um 7% gegenüber dem Vorjahresquartal. Dies beruht hauptsächlich auf einer Kostensenkung von 20% gegenüber dem dritten Quartal 2016 in unserem Bereich Markets. Wealth Management & Connected (WM&C) erzielte ein

    starkes Ergebnis mit einem rekordhohen bereinigten* Vorsteuergewinn von CHF 581 Mio. für die ersten neun Monate 2017 und übertraf damit den bereinigten* Vorsteuergewinn von WM&C für das Gesamtjahr 2016. Die Netto-Neugelder stiegen in den ersten neun Monaten 2017 auf CHF 15.6 Mia. und überboten ebenfalls den Gesamtwert für 2016. Der bereinigte* Vorsteuergewinn für das dritte Quartal 2017 steigerte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 75% auf CHF 178 Mio. bei einer bereinigten* Rendite auf dem regulatorischen

    Kapital von 25%. Zurückzuführen ist dies auf eine höhere Ertragsproduktivität mit einem starken Beitrag strate- gischer Personaleinstellungen sowie einer verbesserten Produktivität bei Kundenberatern und Bankiers. Der Ertrag aus dem Beratungs-, Emissions- und Finanzierungsgeschäft legte im Vorjahresvergleich um 10% zu, insbesondere aufgrund starker Fremdkapitalmärkte und der Kundenaktivität im Grossraum China. Der Ertrag im Private Banking stieg gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 16%. Dies beruht auf den höchsten seit Anfang 2014 verzeichneten transaktionsabhängigen Erträgen und wiederkehrenden Kommissions- und Gebührener- trägen. Eine verstärkte Zusammenarbeit der Divisionen und eine Ausweitung der kundenbezogenen Aktivitäten führten zu rekordhohen verwalteten Vermögen von CHF 190 Mia. Besonders robust zeigte sich hierbei die Vermögensvermittlung bei äusserst vermögenden Unternehmern. Unser Beratungs- und Emissionsgeschäft belegte in den ersten neun Monaten 2017 einen Platz in den Top 34 hinsichtlich des Share of Wallet in der Region Asien-Pazifik ohne Japan sowie Onshore-China. Unser Bereich Markets erzielte einen bereinigten* Vorsteuergewinn von USD 52 Mio. Der Nettoertrag für das dritte Quartal 2017 stieg um 19% gegenüber dem Vorquartal auf USD 354 Mio. Dies beruht in erster Linie auf einem verbesserten Handelsergebnis und einer erhöhten Kundenaktivität bei Aktienderivaten. Dem standen rückläufige Erträge bei Schwellenländer-Zinspro- dukten gegenüber. Während der Neuausrichtung des Bereichs erwiesen sich die Erträge der vergangenen

    drei Quartale als robust. Wir verzeichneten weiterhin gute Fortschritte bei der Verringerung des Geschäfts- aufwands und sind nach wie vor auf gutem Weg, unser per Ende 2018 angestrebtes Kostenreduktionsziel von USD 1,2 Mia. zu erfüllen. Vor Kurzem wurde uns von Asia Risk die Auszeichnung «Quant House of the

    Year»16 für unsere anhaltend gute Entwicklung hinsichtlich strukturierter Produkte, Innovationen und Risikoma- nagement verliehen. Wir bekräftigen das bei unserer Präsentation der Ergebnisse für das erste Quartal 2017 angekündigte Ziel einer bereinigten* Rendite auf dem regulatorischen Kapital von 10%-15% bis 2018 für APAC Markets.

  • Die Division Investment Banking & Capital Markets (IBCM) wies für die ersten neun Monate 2017 ein starkes Ergebnis bei allen Schlüsselprodukten aus. Die Strategie wurde auch im traditionell schwächeren dritten Quartal weiterhin erfolgreich umgesetzt, und der Share of Wallet4 konnte im Beratungs- und Aktiene- missionsgeschäft sowie im Bereich Leveraged Finance gesteigert werden. Im dritten Quartal 2017 erzielten

    wir Plätze in den Top 517 in Bezug auf Fusionen und Übernahmen, Leveraged Finance und Eigenkapitalmärkte, darunter auch ein erster Platz bei IPOs. Der Nettoertrag blieb gegenüber dem dritten Quartal 2016 stabil. Dem geringeren Ergebnis im Anleihen- und Aktienemissionsgeschäft stand ein Ertragswachstum im Beratungsge- schäft gegenüber, das eine Zunahme um 13% gegenüber dem Vorjahresquartal und um 10% gegenüber dem

    Vorquartal auswies und in beiden Regionen17 überdurchschnittliche Leistungen verzeichnete. Der bereinigte* Vorsteuergewinn belief sich auf USD 54 Mio. für das Berichtsquartal und auf insgesamt USD 297 Mio. für die ersten neun Monate des Jahres 2017, was einen Anstieg um 92% gegenüber den ersten neun Monaten 2016 darstellt. In den ersten neun Monaten 2017 profitierte das Ergebnis von der Zunahme der Erträge aus dem Aktienemissionsgeschäft um 28% und der Erhöhung der Erträge aus dem Anleihenemissionsgeschäft um 10% im Vorjahresvergleich. Der bereinigte* Geschäftsaufwand ging im Berichtsquartal dank der kontinuierlichen Kostendisziplin um 6% gegenüber dem dritten Quartal 2016 zurück. Der Nettoertrag im globalen Beratungs- und Emissionsgeschäft18 belief sich für das dritte Quartal 2017 auf insgesamt USD 950 Mio. und für die ersten neun Monate 2017 auf USD 3,1 Mia. Dies stellt eine Verbesserung um 14% im Vorjahresvergleich dar, die in erster Linie dem Ertragsanstieg im Anleihen- und Aktienemissionsgeschäft zu verdanken ist.

  • Die Division Global Markets (GM) wies im dritten Quartal 2017 unter schwierigen Geschäftsbedingungen ein robustes Ergebnis aus und verzeichnete einen bereinigten* Vorsteuergewinn von USD 101 Mio. und einen Nettoertrag von USD 1,3 Mia. Der Rückgang des Nettoertrags um 6% im Vergleich zum dritten Quartal 2016 erklärt sich daraus, dass der positiven Dynamik im Aktiengeschäft3 mit einer Zunahme um 5% im Vorjah- resvergleich und dem erneut überdurchschnittlich guten Ergebnis im Geschäft mit verbrieften Produkten ein Rückgang im Kredithandel und bei der Emissionstätigkeit gegenüberstand. Der Nettoertrag im Anleihen- geschäft3 war insgesamt um 8% rückläufig im Vergleich zu dem guten Vorjahreszeitraum. Wir machten

weitere Fortschritte bei der Senkung der Kosten und konnten diese auf bereinigter* Basis gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 4% reduzieren. In den ersten neun Monaten 2017 verbesserte sich die Profitabilität gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich mit einem bereinigten* Vorsteuergewinn von USD 739 Mio. Dies beruht auf einer verbesserten operativen Effizienz und zeugt von der konsistenten Umsetzung unserer Strategie. In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Nettoertrag gegenüber dem Vorjahr um 4% auf USD 4,5 Mia.,

da wir von der Stärke unseres Kundengeschäfts und unserem weiterhin führenden Marktanteil4 im Handels- und Emissionsgeschäft profitierten. Darüber hinaus soll die neue Partnerschaft mit IWM und SUB die Vielfalt und den Umfang des Produktangebots für institutionelle und Vermögensverwaltungskunden verbessern. Der bereinigte* Geschäftsaufwand für die ersten neun Monate 2017 fiel im Vorjahresvergleich um 8%, was unsere konsequente Kostendisziplin unterstreicht. Unserer Ansicht nach sind wir auf gutem Weg, um unsere im Jahr 2018 angestrebte Kostenbasis von unter USD 4,8 Mia. zu erreichen. Wir führen unseren disziplinierten Ansatz hinsichtlich Investitionen in unser Geschäft und der Stärkung der divisionsübergreifenden Zusammenarbeit fort. Unseres Erachtens sind wir gut aufgestellt, um den 2018 angestrebten Nettoertrag von mehr als USD 6 Mia. zu erreichen.

Informationen für Investoren und Medien Adam Gishen, Investor Relations, Credit Suisse Telefon: +41 44 333 71 49

E-Mail: investor.relations@credit-suisse.com

Amy Rajendran, Media Relations, Credit Suisse Telefon: +41 844 33 88 44

E-Mail: media.relations@credit-suisse.com

Der vollständige Quartalsbericht zum dritten Quartal 2017 und die Folienpräsentation zu den Ergebnissen sind heute ab 7.00 Uhr (MEZ) online verfügbar unter: https:/ www.credit-suisse.com/results

Präsentation der Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 - Donnerstag, 2. November 2017

Anlass

Analystenkonferenz

Medienkonferenz

Zeit

08:15 Zürich

10:00 Zürich

07:15 London

09:00 London

03:15 New York

05:00 New York

Referenten

Tidjane Thiam, Chief Executive Officer

Tidjane Thiam, Chief Executive Officer

David Mathers, Chief Financial Officer

David Mathers, Chief Financial Officer

Sprache

Die Präsentation erfolgt in englischer Sprache.

Die Präsentation erfolgt in englischer Sprache.

Simultanübersetzung auf Deutsch verfügbar.

Zugriff via

+41 44 580 40 01 (Schweiz)

+41 44 580 40 01 (Schweiz)

Telefon

+44 1452 565 510 (Europa)

+44 1452 565 510 (Europa)

+1 866 389 9771 (USA)

+1 866 389 9771 (USA)

Referenz: Credit Suisse Analysten und

Referenz: «Credit Suisse Group quarterly results»

Investorencall oder Meeting ID: 98976094

Bitte wählen Sie sich 10 Minuten vor Beginn

Bitte wählen Sie sich 10 Minuten vor Beginn

der Präsentation ein.

der Präsentation ein.

Fragen und

Es besteht die Möglichkeit, via

Im Anschluss an die Präsentation haben Sie die

Antworten

Telefonkonferenz Fragen zu stellen.

Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen.

Aufzeichnung

Aufzeichnung etwa eine Stunde

Aufzeichnung etwa zwei Stunden

nach der Veranstaltung verfügbar:

nach der Veranstaltung verfügbar:

+41 44 580 34 56 (Schweiz)

+41 44 580 34 56 (Schweiz)

+44 1452 550 000 (Europa)

+44 1452 550 000 (Europa)

+1 866 247 4222 (USA)

+1 866 247 4222 (USA)

Konferenz-ID: 98976094#

Konferenz-ID Englisch: 97550321#

Konferenz-ID Deutsch: 97582659#

Die Ergebnisse der Credit Suisse Group umfassen die Ergebnisse unserer sechs Reporting-Segmente, einschliesslich der Strategic Resolution Unit und des Corporate Center. Das Kernergebnis enthält keine Erträge und Aufwendungen aus unserer Strategic Resolution Unit.

Bei der Umsetzung unserer Strategie ist es wichtig, dass wir die erzielten Fortschritte anhand unserer zugrunde liegenden Geschäftsentwicklung kon- sistent messen. Dazu konzentrieren wir uns in unseren Analysen auf bereinigte Ergebnisse.

Die in dieser Medienmitteilung enthaltenen bereinigten Ergebnisse sind Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen, welche Goodwill-Wertberichtigungen und bestimmte weitere Aufwendungen und Erträge der offiziell veröffentlichten Unternehmensergebnisse nicht beinhalten. Das Management ist der Ansicht, dass die Darstellung unserer operativen Ergebnisse als bereinigte Ergebnisse hilfreich ist, um die Performance unserer Gruppe und Divisionen über einen längeren Zeitraum hinweg kontinuierlich zu bewerten. Hierbei werden Positionen ausgeschlossen, die das Management als nicht repräsentativ für die zugrunde liegenden Ergebnisse erachtet. Wir werden quartalsweise bis Ende 2018 auf der gleichen bereinigten Basis die Ergebnisse für die Gruppe, das Kerngeschäft und die Divisionen ausweisen, damit Investoren die Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie mitverfolgen können. In diesem Zeitraum entstehen voraussichtlich beträchtliche Kosten für die Restrukturierung und andere Positionen, die aber unsere zugrunde liegende Geschäftsentwicklung nicht reflektieren. In den Tabellen im Anhang dieser Medienmitteilung ist die detaillierte Überleitung zwischen ausgewiesenen und bereinigten Ergebnissen für die Gruppe, das Kerngeschäft und die einzelnen Divisionen dargestellt.

Fussnoten

* Die bereinigten Ergebnisse sind Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen. Im Anhang dieser Medienmitteilung ist eine Überleitung der bereinigten Ergebnisse zu den am ehesten vergleichbaren US-GAAP-Kennzahlen enthalten.

1 Die Gesamtwerte und die vergleichenden Darstellungen in Bezug auf Neugeldzuflüsse und verwaltete Vermögen in der Vermögensverwaltung leiten sich ab aus den Neugeldzuflüssen und verwalteten Vermögen der Bereiche SUB PC, IWM PB und APAC PB innerhalb von WM&C.

2 Die Gesamtwerte und die vergleichenden Darstellungen leiten sich ab aus dem bereinigten* Nettoertrag und dem bereinigten* Vorsteuergewinn von SUB, IWM und APAC WM&C.

3 Einschliesslich Verkauf- und Handelsgeschäft sowie Emissionsgeschäft, basierend auf Zahlen in USD.

4 Quelle: Dealogic, Stand: 30. September 2017.

5 Zu konstanten Wechselkursen.

6 Basierend auf Zahlen in USD.

7 Ohne operationelle Risiken bei risikogewichteten Aktiven.

8 Ohne Auswirkungen des von der FINMA auferlegten Zuschlags (Add-on) von CHF 5,2 Mia. für operationelle Risiken bei risikogewichteten Aktiven, der in erster Linie unsere RMBS-Vergleiche betrifft und seit dem dritten Quartal 2017 zur Anwendung kommt.

9 In Bezug auf den bereinigten* Geschäftsaufwand.

10 In Bezug auf SUB, IWM und APAC WM&C.

11 Die aufgeführten Zahlen leiten sich aus den Neugeldzuflüssen bei APAC PB innerhalb von WM&C und IWM PB ab. Zur Klarstellung: Diese Beträge wurden auch zur Berechnung der Neugeldzuflüsse im Vermögensverwaltungsgeschäft von insgesamt CHF 10,4 Mia. herangezogen.

12 In Bezug auf den bereinigten* Vorsteuergewinn der SUB.

13 Quelle: IFR, Stand: 27. September 2017.

14 Quelle: Thomson Securities, SDC Platinum, Credit Suisse, Stand: 27. September 2017.

15 Quelle: Dealogic, Stand: 27. September 2017.

16 Quelle: Asia Risk, Stand: 26. September 2017.

17 Quelle: Dealogic für den Zeitraum bis zum 30. September 2017; umfasst nur die Regionen Americas und EMEA.

18 In allen Divisionen erzielte globale Bruttoerträge aus dem Beratungs- sowie Anleihen- und Aktienemissionsgeschäft vor divisionsübergreifenden Revenue Sharing Agreements (Beteiligungsprogrammen).

Abkürzungen

APAC - Asia Pacific; APAC WM&C - Asia Pacific Wealth Management & Connected; Bp. - Basispunkte; CET1 - Common Equity Tier 1 (hartes Kernkapital); EAM - External Asset Managers (externe Vermögensverwalter); EMEA - Europe, Middle East and Africa (Europa, Naher Osten und Afrika); GAAP - Generally Accepted Accounting Principles (allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze); GM - Global Markets; IBCM - Invest- ment Banking & Capital Markets; IPO - Initial Public Offering (Börsengang); IWM - International Wealth Management; PB - Private Banking; PC - Private Clients; RMBS - Residential Mortgage Backed Securities; SRU - Strategic Resolution Unit; SUB - Swiss Universal Bank

Wichtige Informationen

Diese Medienmitteilung enthält ausgewählte Informationen aus dem vollständigen Quartalsbericht zum dritten Quartal 2017 (3Q17 Financial Report) und aus der Folienpräsentation zu den Ergebnissen für das dritte Quartal 2017, die gemäss Einschätzung der Credit Suisse von besonderem Interesse für Medienschaffende sind. Der vollständige Quartalsbericht zum Finanzergebnis des dritten Quartals 2017 und die Folienpräsentation zu den Ergeb- nissen für das dritte Quartal 2017, die gleichzeitig veröffentlicht wurden, enthalten zusätzliche umfassende Informationen zu den Ergebnissen und Geschäftstätigkeiten im Berichtsquartal sowie wichtige Informationen zur Berichtsmethodik und einigen in diesen Dokumenten verwendeten Begriffen. In dieser Medienmitteilung sind keine Verweise auf den vollständigen Quartalsbericht zum dritten Quartal 2017 und auf die Folienpräsentation zu den Ergebnissen enthalten.

Informationen, auf die in dieser Medienmitteilung verwiesen wird und die über Website-Links oder auf andere Weise zugänglich sind, sind in dieser Medienmitteilung nicht enthalten.

Unser Kostensenkungsprogramm wird auf Grundlage des bereinigten* Geschäftsaufwands zu konstanten Wechselkursen gemessen. Der bereinigte Geschäftsaufwand zu konstanten Wechselkursen und der bereinigte Geschäftsaufwand (ohne Personalaufwand) zu konstanten Wechselkursen sind analog zu sämtlichen anderen Offenlegungen der Credit Suisse bereinigt um Restrukturierungskosten, erhebliche Aufwendungen aus Rechtsstreitig- keiten, Goodwill-Wertberichtigungen aus dem vierten Quartal 2015, bestimmte Änderungen in der Rechnungslegung (die erst nach der Lancierung des Kostensenkungsprogramms eingeführt wurden) sowie Volatilität im Zusammenhang mit Bewertungsanpassungen aufgrund der Veränderung der eigenen Kreditrisikoprämien (Debit Valuation Adjustments, DVA) und unterliegen Wechselkursanpassungen. Für die einzelnen Quartale wurden die folgenden Wechselkurse für die wichtigsten Währungen verwendet: erstes Quartal 2015: USD/CHF 0.9465, EUR/CHF 1.0482, GBP/ CHF 1.4296; zweites Quartal 2015: USD/CHF 0.9383, EUR/CHF 1.0418, GBP/CHF 1.4497; drittes Quartal 2015: USD/CHF 0.9684, EUR/CHF 1.0787, GBP/

CHF 1.4891; viertes Quartal 2015: USD/CHF 1.0010, EUR/CHF 1.0851, GBP/CHF 1.5123; erstes Quartal 2016: USD/CHF 0.9928, EUR/CHF

1.0941, GBP/CHF 1.4060; zweites Quartal 2016: USD/CHF 0.9756, EUR/CHF 1.0956, GBP/CHF 1.3845; drittes Quartal 2016: USD/ CHF

0.9728, EUR/CHF 1.0882, GBP/CHF 1.2764; viertes Quartal 2016: USD/CHF 1.0101, EUR/CHF 1.0798, GBP/CHF 1.2451, erstes Quartal

2017: USD/CHF 0.9963, EUR/CHF 1.0670, GBP/CHF 1.2464, zweites Quartal 2017: USD/CHF 0.9736, EUR/CHF 1.0881, GBP/CHF 1.2603,

drittes Quartal 2017: USD/CHF 0.9645, EUR/CHF 1.1413, GBP/CHF 1.2695.

Es handelt sich dabei um ungewichtete Wechselkurse, d. h. einen linearen Durchschnitt der Monatskurse. Dieser Berechnungsansatz wird konsistent für sämtliche Berichtszeiträume angewendet. Der bereinigte Sachaufwand entspricht dem bereinigten Geschäftsaufwand abzüglich Personalaufwand. Zur Berechnung des bereinigten Sachaufwands zu konstanten Wechselkursen wird der Personalaufwand (bereinigt zu konstanten Wechselkursen wie oben beschrieben) vom bereinigten Geschäftsaufwand zu konstanten Wechselkursen abgezogen. Die bereinigte Rendite auf dem regulatorischen Kapi- tal wird auf der Basis der bereinigten Ergebnisse mit der gleichen Methode wie die Rendite auf dem regulatorischen Kapital berechnet.

Das regulatorische Kapital errechnet sich aus dem am schlechtesten bewerteten Anteil von 10% der risikogewichteten Aktiven und 3,5% der Leverage- Risikoposition. Die Rendite auf dem regulatorischen Kapital wird anhand des (bereinigten) Gewinns nach Steuern berechnet. Dabei werden ein Steuer- satz von 30% und eine Kapitalzuteilung auf Basis des am schlechtesten bewerteten Anteils von 10% der durchschnittlichen risikogewichteten Aktiven und 3,5% der durchschnittlichen Leverage-Risikoposition angenommen. Für den Bereich Markets der Division APAC sowie für die Divisionen Global Markets und Investment Banking & Capital Markets basiert die Rendite auf dem regulatorischen Kapital auf Zahlen in US-Dollar. Die bereinigte Rendite auf dem regulatorischen Kapital wird auf der Basis der bereinigten Ergebnisse mit der gleichen Methode wie die Rendite auf dem regulatorischen Kapital berechnet.

Wir können möglicherweise die erwarteten Vorteile aus unseren strategischen Initiativen nicht vollumfänglich nutzen. Faktoren ausserhalb unserer Kontrolle, darunter unter anderem die Markt- und Wirtschaftslage, Änderungen von Gesetzen, Vorschriften oder Regulierungen und andere Herausfor- derungen, die in unseren öffentlich hinterlegten Unterlagen erörtert wurden, könnten unsere Fähigkeit beschränken, einige oder alle erwarteten Vorteile aus diesen Initiativen zu erzielen.

Begriffe wie «Beispiel» bzw. «zur Veranschaulichung», «angestrebt», «Aussichten» und «Ziel(vorgabe)» sowie verwandte Begriffe sind nicht als feste Zielwerte oder Prognosen auszulegen; sie gelten auch nicht als Key Performance Indicators. Alle derartigen Beispiele, angestrebten Ziele und Zielvor- gaben u. ä. unterliegen zahlreichen inhärenten Risiken, Annahmen und Unsicherheiten, die sich nicht selten vollständig unserer Kontrolle entziehen. Daher sollte man sich in keiner Weise auf diese Angaben stützen. Es ist nicht unsere Absicht, diese Beispiele, angestrebten Ziele und Zielvorgaben zu aktualisieren.

Bei der Erstellung dieser Medienmitteilung wurden vom Management Schätzungen und Annahmen zugrunde gelegt, welche die vorgelegten Zahlenang- aben beeinflussen. Die tatsächlichen Ergebnisse können von diesen Angaben abweichen. Bei den annualisierten Zahlen sind Abweichungen der opera- tiven Ergebnisse, saisonale Effekte und andere Faktoren nicht berücksichtigt. Die annualisierten Zahlen sind unter Umständen nicht repräsentativ für die tatsächlichen Ergebnisse im Gesamtjahr. Zudem sind die angegebenen Zahlenwerte allenfalls gerundet.

Per 1. Januar 2013 wurde in der Schweiz das Basel-III-Regelwerk zusammen mit der «Too Big To Fail»-Regulierung und den zugehörigen Vorschriften (unter Einhaltung gewisser Übergangsfristen für die einzelnen Bestimmungen) eingeführt. Per 1. Januar 2015 wurde das Regelwerk der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) bezüglich der Leverage Ratio, wie vom Basler Ausschuss für Bankenaufsicht herausgegeben, durch die FINMA in der Schweiz eingeführt. Unsere diesbezüglichen Offenlegungen erfolgen im Einklang mit der Auslegung der entsprechenden Anforderungen, ein- schliesslich relevanter Annahmen. Änderungen in der Auslegung dieser Anforderungen in der Schweiz oder in unseren Annahmen oder Schätzungen könnten zu Zahlenangaben führen, die von den vorliegenden abweichen.

Falls nichts anderes vermerkt ist, basiert die Leverage-Risikoposition auf dem BIZ-Regelwerk bezüglich der Leverage Ratio und umfasst bilanzwirksame Aktiven für das Periodenende und vorgeschriebene regulatorische Anpassungen. Seit 2015 berechnet sich die Schweizer Leverage Ratio anhand des Schweizer Gesamtkapitals, geteilt durch die Leverage-Risikoposition am Periodenende. Die Tier 1 Leverage Ratio auf Look-through-Basis (BIZ) und die Leverage Ratio des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis berechnen sich anhand des BIZ-Kernkapitals (Tier 1) auf Look-through-Basis bzw. des harten Kernkapitals (CET1) auf Look-through-Basis, geteilt durch die Leverage-Risikoposition am Periodenende.

«Mandatsdurchdringung» bedeutet Beratungs- und Vermögensverwaltungsmandate im Private-Banking-Geschäft in Prozent der damit verbundenen verwalteten Vermögen, ohne diejenigen aus dem externen Vermögensverwaltungsgeschäft.

Die Margenberechnungen für APAC sind abgestimmt auf die Performancekennzahlen des Private Banking und die damit verbundenen verwalteten Ver- mögen des Bereichs Wealth Management & Connected innerhalb von APAC. Die verwalteten Vermögen und die Netto-Neugelder für APAC beziehen sich auf das Private Banking innerhalb des Bereichs Wealth Management & Connected.

Zur Berechnung der Nettomarge wird das Ergebnis vor Steuern durch die durchschnittlich verwalteten Vermögen dividiert. Die bereinigte Nettomarge wird auf der Basis der bereinigten Ergebnisse mit der gleichen Methode wie die Nettomarge berechnet.

Die in dieser Medienmitteilung enthaltenen Verweise auf die Divisionen beziehen sich auf SUB, IWM, APAC, IBCM und GM.

Zu beachten ist, dass wir die für die Anlegergemeinschaft wichtigen Informationen (einschliesslich der vierteljährlichen Medienmitteilungen zum Finan- zergebnis und der Quartalsberichte) auf folgenden Kanälen publizieren: in Medienmitteilungen, Ad-hoc-Berichten an die SEC und an Schweizer Aufsi- chtsbehörden, auf unserer Website sowie in öffentlichen Konferenzschaltungen und Web-Übertragungen. Schlüsselaussagen aus unserer Offenlegung, einschliesslich der Medienmitteilungen zum Finanzergebnis, werden wir auch über unseren Twitter-Kanal @creditsuisse (https://twitter.com/credit- suisse) bekannt geben. Retweets solcher Mitteilungen können auch über einige unserer regionalen Twitter-Kanäle wie @csschweiz (https://twitter. com/csschweiz) und @csapac (https://twitter.com/csapac) gesendet werden. Solche Kurzmitteilungen sind stets als Auszüge zu verstehen und im Zusammenhang mit den entsprechenden vollständigen Offenlegungsinhalten zu berücksichtigen. Die von uns über Twitter gesendeten Inhalte sind nicht Bestandteil dieser Medienmitteilung.

In den Tabellen steht «-» für «nicht aussagekräftig» oder «nicht anwendbar».

Appendix

Key metrics

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Credit Suisse Group results (CHF million)

Net revenues

4,972

5,205

5,396

(4)

(8)

15,711

15,142

4

Provision for credit losses

32

82

55

(61)

(42)

167

177

(6)

Total operating expenses

4,540

4,541

5,119

0

(11)

13,892

15,028

(8)

Income/(loss) before taxes

400

582

222

(31)

80

1,652

(63)

-

Net income/(loss) attributable to shareholders

244

303

41

(19)

495

1,143

(91)

-

Assets under management and net new assets (CHF million)

Assets under management

1,344.8

1,307.3

1,254.2

2.9

7.2

1,344.8

1,254.2

7.2

Net new assets

(1.8)

12.1

11.6

-

-

34.7

33.5

3.6

Basel III regulatory capital and leverage statistics

CET1 ratio (%)

14.0

14.2

14.1

-

-

14.0

14.1

-

Look-through CET1 ratio (%)

13.2

13.3

12.0

-

-

13.2

12.0

-

Look-through CET1 leverage ratio (%)

3.8

3.8

3.4

-

-

3.8

3.4

-

Look-through tier 1 leverage ratio (%)

5.2

5.2

4.6

-

-

5.2

4.6

-

Credit Suisse and Core Results

Core Results Strategic Resolution Unit Credit Suisse

in / end of

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

Statements of operations (CHF million)

Net revenues

5,227

5,479

5,561

(255)

(274)

(165)

4,972

5,205

5,396

Provision for credit losses

40

69

50

(8)

13

5

32

82

55

Compensation and benefits

2,366

2,448

2,540

85

94

134

2,451

2,542

2,674

General and administrative expenses

1,414

1,416

1,464

216

164

514

1,630

1,580

1,978

Commission expenses

338

343

309

9

7

13

347

350

322

Restructuring expenses

91

58

124

21

11

21

112

69

145

Total other operating expenses

1,843

1,817

1,897

246

182

548

2,089

1,999

2,445

Total operating expenses

4,209

4,265

4,437

331

276

682

4,540

4,541

5,119

Income/(loss) before taxes

978

1,145

1,074

(578)

(563)

(852)

400

582

222

Statement of operations metrics (%)

Return on regulatory capital

9.3

10.9

10.4

-

-

-

3.5

5.1

1.8

Balance sheet statistics (CHF million)

Total assets

739,281

728,984

729,130

49,409

54,427

77,581

788,690

783,411

806,711

Risk-weighted assets 1

229,170

221,236

217,194

35,842

38,101

53,268

265,012

259,337

270,462

Leverage exposure 1

843,582

834,583

833,736

65,385

71,611

115,008

908,967

906,194

948,744

Core Results Strategic Resolution Unit Credit Suisse

in / end of

9M17

9M16

9M17

9M16

9M17

9M16

Statements of operations (CHF million)

Net revenues

16,446

16,211

(735)

(1,069)

15,711

15,142

Provision for credit losses

138

94

29

83

167

177

Compensation and benefits

7,384

7,384

267

506

7,651

7,890

General and administrative expenses

4,271

4,550

587

1,036

4,858

5,586

Commission expenses

1,042

1,011

23

50

1,065

1,061

Restructuring expenses

279

371

39

120

318

491

Total other operating expenses

5,592

5,932

649

1,206

6,241

7,138

Total operating expenses

12,976

13,316

916

1,712

13,892

15,028

Income/(loss) before taxes

3,332

2,801

(1,680)

(2,864)

1,652

(63)

Statement of operations metrics (%)

Return on regulatory capital

10.5

9.1

- .

-

4.8

(0.2)

1 Disclosed on a look-through basis.

Adjusted results are non-GAAP financial measures that exclude goodwill impairment and certain other revenues and expenses included in our reported results. Management believes that adjusted results provide a useful presentation of our operating results for purposes of assessing our Group and divisional performance over time, on a basis that excludes items that management does not consider repre- sentative of our underlying performance. Refer to "Reconciliation of adjusted results" for a reconciliation to the most directly comparable US GAAP measures.

Reconciliation of adjusted results

Core Results Strategic Resolution Unit Credit Suisse

in

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

Reconciliation of adjusted results (CHF million)

Net revenues

5,227

5,479

5,561

(255)

(274)

(165)

4,972

5,205

5,396

Real estate gains

0

0

(346)

0

0

0

0

0

(346)

Adjusted net revenues

5,227

5,479

5,215

(255)

(274)

(165)

4,972

5,205

5,050

Provision for credit losses

40

69

50

(8)

13

5

32

82

55

Total operating expenses

4,209

4,265

4,437

331

276

682

4,540

4,541

5,119

Restructuring expenses

(91)

(58)

(124)

(21)

(11)

(21)

(112)

(69)

(145)

Major litigation provisions

(20)

(12)

12

(88)

(21)

(318)

(108)

(33)

(306)

Adjusted total operating expenses

4,098

4,195

4,325

222

244

343

4,320

4,439

4,668

Income/(loss) before taxes

978

1,145

1,074

(578)

(563)

(852)

400

582

222

Total adjustments

111

70

(234)

109

32

339

220

102

105

Adjusted income/(loss) before taxes

1,089

1,215

840

(469)

(531)

(513)

620

684

327

Adjusted return on regulatory capital (%)

10.4

11.5

8.1

-

-

-

5.5

5.9

2.7

Core Results Strategic Resolution Unit Credit Suisse

in

9M17

9M16

9M17

9M16

9M17

9M16

Reconciliation of adjusted results (CHF million)

Net revenues

16,446

16,211

(735)

(1,069)

15,711

15,142

Real estate gains

0

(346)

0

0

0

(346)

(Gains)/losses on business sales

23

52

(38)

4

(15)

56

Adjusted net revenues

16,469

15,917

(773)

(1,065)

15,696

14,852

Provision for credit losses

138

94

29

83

167

177

Total operating expenses

12,976

13,316

916

1,712

13,892

15,028

Restructuring expenses

(279)

(371)

(39)

(120)

(318)

(491)

Major litigation provisions

(59)

12

(179)

(318)

(238)

(306)

Adjusted total operating expenses

12,638

12,957

698

1,274

13,336

14,231

Income/(loss) before taxes

3,332

2,801

(1,680)

(2,864)

1,652

(63)

Total adjustments

361

65

180

442

541

507

Adjusted income/(loss) before taxes

3,693

2,866

(1,500)

(2,422)

2,193

444

Adjusted return on regulatory capital (%)

11.7

9.3

-

-

6.3

1.2

Adjusted return on regulatory capital is calculated using adjusted results, applying the same methodology used to calculate return on regulatory capital.

Reconciliation of adjustment items

Group

in

3Q17

3Q16

9M17

9M16

Adjusted results (CHF million)

Total operating expenses

4,540

5,119

13,892

15,028

Restructuring expenses

(112)

(145)

(318)

(491)

Major litigation provisions

(108)

(306)

(238)

(306)

Debit valuation adjustments (DVA)

(20)

0

(63)

0

Certain accounting changes

(48)

0

(125)

0

Adjusted total operating expenses

4,252

4,668

13,148

14,231

FX adjustment

106

121

277

223

Adjusted FX-neutral total operating expenses

4,358

4,789

13,425

14,454

Reconciliation of adjusted results

SUB, IWM, and APAC WM&C

in

3Q17

3Q16

9M17

9M16

9M15 1

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

3,129

3,229

9,521

9,103

8,596

Real estate gains

0

(346)

0

(346)

(23)

Adjusted net revenues

3,129

2,883

9,521

8,757

8,573

Provision for credit losses

22

64

81

77

139

Total operating expenses

2,153

2,067

6,527

6,266

6,193

Restructuring expenses

(34)

(41)

(131)

(110)

0

Major litigation provisions

(20)

19

(59)

19

(40)

Adjusted total operating expenses

2,099

2,045

6,337

6,175

6,153

Income before taxes

954

1,098

2,913

2,760

2,264

Total adjustments

54

(324)

190

(255)

17

Adjusted income before taxes

1,008

774

3,103

2,505

2,281

1 Excludes net revenues and total operating expenses for Swisscard of CHF 148 million and CHF 123 million, respectively.

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Results (CHF million)

Net revenues

1,319

1,405

1,667

(6)

(21)

4,078

4,360

(6)

of which Private Clients

727

733

1,053

(1)

(31)

2,171

2,509

(13)

of which Corporate & Institutional Clients

592

672

614

(12)

(4)

1,907

1,851

3

Provision for credit losses

14

36

30

(61)

(53)

60

45

33

Total operating expenses

879

867

879

1

0

2,686

2,672

1

Income before taxes

426

502

758

(15)

(44)

1,332

1,643

(19)

of which Private Clients

206

222

526

(7)

(61)

589

922

(36)

of which Corporate & Institutional Clients

220

280

232

(21)

(5)

743

721

3

Metrics (%)

Return on regulatory capital

13.2

15.5

24.7

-

-

13.8

18.0

-

Cost/income ratio

66.6

61.7

52.7

-

-

65.9

61.3

-

Private Clients

Assets under management (CHF billion)

206.1

201.5

192.6

2.3

7.0

206.1

192.6

7.0

Net new assets (CHF billion)

1.0

1.7

0.9

-

-

4.7

1.9

-

Gross margin (annualized) (bp)

142

146

220

-

-

145

177

-

Net margin (annualized) (bp)

40

44

110

-

-

39

65

-

Corporate & Institutional Clients

Assets under management (CHF billion)

346.7

352.5

336.5

(1.6)

3.0

346.7

336.5

3.0

Net new assets (CHF billion)

(13.7)

0.0

(1.9)

-

-

(13.7)

1.7

-

Private Clients Corporate & Institutional Clients Swiss Universal Bank

in

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

727

733

1,053

592

672

614

1,319

1,405

1,667

Real estate gains

0

0

(346)

0

0

0

0

0

(346)

Adjusted net revenues

727

733

707

592

672

614

1,319

1,405

1,321

Provision for credit losses

9

11

12

5

25

18

14

36

30

Total operating expenses

512

500

515

367

367

364

879

867

879

Restructuring expenses

(9)

2

(16)

(4)

2

(3)

(13)

4

(19)

Major litigation provisions

(2)

(2)

0

(7)

(4)

0

(9)

(6)

0

Adjusted total operating expenses

501

500

499

356

365

361

857

865

860

Income before taxes

206

222

526

220

280

232

426

502

758

Total adjustments

11

0

(330)

11

2

3

22

2

(327)

Adjusted income before taxes

217

222

196

231

282

235

448

504

431

Adjusted return on regulatory capital (%)

-

-

-

-

-

-

13.9

15.6

14.0

Private Clients

Corporate & Institutional Clients

Swiss Universal Bank

in 9M17 9M16 9M17 9M16 9M17 9M16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues 2,171 2,509 1,907 1,851 4,078 4,360

Real estate gains 0 (346) 0 0 0 (346)

Adjusted net revenues 2,171 2,163 1,907 1,851 4,078 4,014

Provision for credit losses 32 29 28 16 60 45

Total operating expenses 1,550 1,558 1,136 1,114 2,686 2,672

Restructuring expenses (54) (54) (7) (9) (61) (63)

Major litigation provisions (4) 0 (38) 0 (42) 0

Adjusted total operating expenses 1,492 1,504 1,091 1,105 2,583 2,609

Income before taxes 589 922 743 721 1,332 1,643

Total adjustments 58 (292) 45 9 103 (283)

Adjusted income before taxes 647 630 788 730 1,435 1,360

Adjusted return on regulatory capital (%) - - - - 14.9 14.9

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Results (CHF million)

Net revenues

1,262

1,264

1,081

0

17

3,747

3,399

10

of which Private Banking

870

927

789

(6)

10

2,680

2,453

9

of which Asset Management

392

337

292

16

34

1,067

946

13

Provision for credit losses

3

8

0

(63)

-

13

14

(7)

Total operating expenses

904

891

836

1

8

2,723

2,595

5

Income before taxes

355

365

245

(3)

45

1,011

790

28

of which Private Banking

252

297

196

(15)

29

788

613

29

of which Asset Management

103

68

49

51

110

223

177

26

Metrics (%)

Return on regulatory capital

26.9

28.3

20.5

-

-

26.1

22.2

-

Cost/income ratio

71.6

70.5

77.3

-

-

72.7

76.3

-

Private Banking

Assets under management (CHF billion)

355.3

336.4

311.4

5.6

14.1

355.3

311.4

14.1

Net new assets (CHF billion)

3.6

4.6

4.4

-

-

12.9

15.2

-

Gross margin (annualized) (bp)

101

110

104

-

-

106

111

-

Net margin (annualized) (bp)

29

35

26

-

-

31

28

-

Asset Management

Assets under management (CHF billion)

376.3

366.0

324.3

2.8

16.0

376.3

324.3

16.0

Net new assets (CHF billion)

1.1

2.8

5.0

-

-

18.9

10.0

-

Private Banking Asset Management International Wealth Management

in

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

870

927

789

392

337

292

1,262

1,264

1,081

Provision for credit losses

3

8

0

0

0

0

3

8

0

Total operating expenses

615

622

593

289

269

243

904

891

836

Restructuring expenses

(9)

(4)

(13)

(7)

(3)

(2)

(16)

(7)

(15)

Major litigation provisions

(11)

(6)

19

0

0

0

(11)

(6)

19

Adjusted total operating expenses

595

612

599

282

266

241

877

878

840

Income before taxes

252

297

196

103

68

49

355

365

245

Total adjustments

20

10

(6)

7

3

2

27

13

(4)

Adjusted income before taxes

272

307

190

110

71

51

382

378

241

Adjusted return on regulatory capital (%)

-

-

-

-

-

-

28.9

29.3

20.1

Private

Banking

Asset Management

International Wealth Management

in

9M17

9M16

9M17

9M16

9M17 9M16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

2,680

2,453

1,067

946

3,747 3,399

Provision for credit losses 13 14 0 0 13 14

Total operating expenses 1,879 1,826 844 769 2,723 2,595

Restructuring expenses (36) (36) (23) (2) (59) (38)

Major litigation provisions (17) 19 0 0 (17) 19

Adjusted total operating expenses 1,826 1,809 821 767 2,647 2,576

Income before taxes 788 613 223 177 1,011 790

Total adjustments 53 17 23 2 76 19

Adjusted income before taxes 841 630 246 179 1,087 809

Adjusted return on regulatory capital (%) - - - - 28.0 22.7

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Results (CHF million)

Net revenues

890

848

917

5

(3)

2,619

2,735

(4)

of which Wealth Management & Connected

548

559

481

(2)

14

1,696

1,344

26

of which Markets

342

289

436

18

(22)

923

1,391

(34)

Provision for credit losses

5

(1)

34

-

(85)

8

15

(47)

Total operating expenses

667

661

731

1

(9)

2,058

2,098

(2)

Income before taxes

218

188

152

16

43

553

622

(11)

of which Wealth Management & Connected

173

196

95

(12)

82

570

327

74

of which Markets

45

(8)

57

-

(21)

(17)

295

-

Metrics (%)

Return on regulatory capital

16.8

14.4

11.3

-

-

13.9

15.9

-

Cost/income ratio

74.9

77.9

79.7

-

-

78.6

76.7

-

Wealth Management & Connected - Private Banking

Assets under management (CHF billion)

190.0

177.8

168.0

6.9

13.1

190.0

168.0

13.1

Net new assets (CHF billion)

5.8

4.5

4.3

-

-

15.6

12.9

-

Gross margin (annualized) (bp)

87

91

84

-

-

91

86

-

Net margin (annualized) (bp)

30

33

14

-

-

32

23

-

Wealth Management & Connected Markets Asia Pacific

in

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

3Q17

2Q17

3Q16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

548

559

481

342

289

436

890

848

917

Provision for credit losses

5

(1)

34

0

0

0

5

(1)

34

Total operating expenses

370

364

352

297

297

379

667

661

731

Restructuring expenses

(5)

(2)

(7)

(5)

(9)

(16)

(10)

(11)

(23)

Adjusted total operating expenses

365

362

345

292

288

363

657

650

708

Income/(loss) before taxes

173

196

95

45

(8)

57

218

188

152

Total adjustments

5

2

7

5

9

16

10

11

23

Adjusted income before taxes

178

198

102

50

1

73

228

199

175

Adjusted return on regulatory capital (%)

-

-

-

-

-

-

17.6

15.3

12.9

Wealth Management

& Connected

Markets

Asia Pacific

in

9M17 9M16

9M17

9M16

9M17

9M16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

1,696 1,344

923

1,391

2,619

2,735

Provision for credit losses

8

18

0

(3)

8

15

Total operating expenses

1,118

999

940

1,099

2,058

2,098

Restructuring expenses

(11)

(9)

(29)

(25)

(40)

(34)

Adjusted total operating expenses

1,107

990

911

1,074

2,018

2,064

Income/(loss) before taxes

570

327

(17)

295

553

622

Total adjustments

11

9

29

25

40

34

Adjusted income before taxes

581

336

12

320

593

656

Adjusted return on regulatory capital (%)

-

-

-

-

15.0

16.7

APAC Markets

in

3Q17

2Q17

Adjusted results (USD million)

Net revenues

354

298

Total operating expenses

308

305

Restructuring expenses

(6)

(8)

Adjusted total operating expenses

302

297

Income before taxes

46

(7)

Total adjustments

6

8

Adjusted income before taxes

52

1

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Results (CHF million)

Net revenues

1,262

1,517

1,357

(17)

(7)

4,388

4,232

4

Provision for credit losses

6

12

(5)

(50)

-

23

1

-

Total operating expenses

1,185

1,248

1,275

(5)

(7)

3,720

4,188

(11)

Income before taxes

71

257

87

(72)

(18)

645

43

-

Metrics (%)

Return on regulatory capital

2.0

7.4

2.5

-

-

6.1

0.4

-

Cost/income ratio

93.9

82.3

94.0

-

-

84.8

99.0

-

Reconciliation of adjusted results

Global Markets

in

3Q17

2Q17

3Q16

9M17

9M16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

1,262

1,517

1,357

4,388

4,232

Provision for credit losses

6

12

(5)

23

1

Total operating expenses

1,185

1,248

1,275

3,720

4,188

Restructuring expenses

(27)

(32)

(52)

(79)

(202)

Major litigation provisions

0

0

(7)

0

(7)

Adjusted total operating expenses

1,158

1,216

1,216

3,641

3,979

Income before taxes

71

257

87

645

43

Total adjustments

27

32

59

79

209

Adjusted income before taxes

98

289

146

724

252

Adjusted return on regulatory capital (%)

2.8

8.3

4.1

6.9

2.4

Global Markets

in

3Q17

3Q16

9M17

9M16

Adjusted results (USD million)

Net revenues

1,308

1,396

4,483

4,319

Provision for credit losses

7

(6)

24

(1)

Total operating expenses

1,228

1,310

3,801

4,272

Restructuring expenses

(28)

(52)

(81)

(206)

Major litigation provisions

0

(7)

0

(7)

Adjusted total operating expenses

1,200

1,251

3,720

4,059

Income before taxes

73

92

658

48

Total adjustments

28

59

81

213

Adjusted income before taxes

101

151

739

261

Investment Banking & Capital Markets

in / end of

% change

in / end of

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Results (CHF million)

Net revenues

457

511

467

(11)

(2)

1,574

1,398

13

Provision for credit losses

12

13

(9)

(8)

-

31

20

55

Total operating expenses

410

420

437

(2)

(6)

1,281

1,266

1

Income before taxes

35

78

39

(55)

(10)

262

112

134

Metrics (%)

Return on regulatory capital

5.2

12.0

6.1

-

-

13.2

6.4

-

Cost/income ratio

89.7

82.2

93.6

-

-

81.4

90.6

-

Reconciliation of adjusted results

Investment Banking & Capital Markets

in

3Q17

2Q17

3Q16

9M17

9M16

Adjusted results (CHF million)

Net revenues

457

511

467

1,574

1,398

Provision for credit losses

12

13

(9)

31

20

Total operating expenses

410

420

437

1,281

1,266

Restructuring expenses

(16)

(10)

(15)

(28)

(34)

Adjusted total operating expenses

394

410

422

1,253

1,232

Income before taxes

35

78

39

262

112

Total adjustments

16

10

15

28

34

Adjusted income before taxes

51

88

54

290

146

Adjusted return on regulatory capital (%)

7.6

13.5

8.6

14.6

8.3

Investment Banking & Capital Markets

in

3Q17

3Q16

9M17

9M16

Adjusted results (USD million)

Net revenues

474

479

1,609

1,432

Provision for credit losses

12

(9)

32

21

Total operating expenses

425

449

1,309

1,291

Restructuring expenses

(17)

(16)

(29)

(35)

Adjusted total operating expenses

408

433

1,280

1,256

Income before taxes

37

39

268

120

Total adjustments

17

16

29

35

Adjusted income before taxes

54

55

297

155

Global advisory and underwriting revenues

in

% change

in

% change

3Q17

2Q17

3Q16

QoQ

YoY

9M17

9M16

YoY

Global advisory and underwriting revenues (USD million)

Global advisory and underwriting revenues

950

1,016

945

(6)

1

3,099

2,729

14

of which advisory and other fees

237

192

209

23

13

707

736

(4)

of which debt underwriting

544

582

552

(7)

(1)

1,773

1,469

21

of which equity underwriting

169

242

184

(30)

(8)

619

524

18

Cautionary statement regarding forward-looking information

This media release contains statements that constitute forward-looking statements. In addition, in the future we, and others on our behalf, may make statements that constitute forward-looking statements. Such forward-looking statements may include, without limitation, statements relating to the following:

p our plans, objectives or goals;

p our future economic performance or prospects;

p the potential effect on our future performance of certain contingencies; and

p assumptions underlying any such statements.

Words such as "believes," "anticipates," "expects," "intends" and "plans" and similar expressions are intended to identify forward-looking statements but are not the exclusive means of identifying such statements. We do not intend to update these forward-looking statements except as may be required by applicable securities laws.

By their very nature, forward-looking statements involve inherent risks and uncertainties, both general and specific, and risks exist that predictions, forecasts, projections and other outcomes described or implied in forward-looking statements will not be achieved. We caution you that a number of important factors could cause results to differ materially from the plans, objectives, expectations, estimates and intentions expressed in such forward- looking statements. These factors include:

p the ability to maintain sufficient liquidity and access capital markets;

p market volatility and interest rate fluctuations and developments affecting interest rate levels;

p the strength of the global economy in general and the strength of the economies of the countries in which we conduct our operations, in particular the risk of continued slow economic recovery or downturn in the US or other developed countries or in emerging markets in 2017 and beyond;

p the direct and indirect impacts of deterioration or slow recovery in residential and commercial real estate markets;

p adverse rating actions by credit rating agencies in respect of us, sovereign issuers, structured credit products or other credit-related exposures;

p the ability to achieve our strategic objectives, including cost efficiency, net new asset, pre-tax income/(loss), capital ratios and return on regulatory

capital, leverage exposure threshold, risk-weighted assets threshold and other targets and ambitions;

p the ability of counterparties to meet their obligations to us;

p the effects of, and changes in, fiscal, monetary, exchange rate, trade and tax policies, as well as currency fluctuations;

p political and social developments, including war, civil unrest or terrorist activity;

p the possibility of foreign exchange controls, expropriation, nationalization or confiscation of assets in countries in which we conduct our operations;

p operational factors such as systems failure, human error, or the failure to implement procedures properly;

p the risk of cyberattacks on our business or operations;

p actions taken by regulators with respect to our business and practices and possible resulting changes to our business organization, practices and policies in countries in which we conduct our operations;

p the effects of changes in laws, regulations or accounting policies or practices in countries in which we conduct our operations;

p the potential effects of proposed changes in our legal entity structure;

p competition or changes in our competitive position in geographic and business areas in which we conduct our operations;

p the ability to retain and recruit qualified personnel;

p the ability to maintain our reputation and promote our brand;

p the ability to increase market share and control expenses;

p technological changes;

p the timely development and acceptance of our new products and services and the perceived overall value of these products and services by users;

p acquisitions, including the ability to integrate acquired businesses successfully, and divestitures, including the ability to sell non-core assets;

p the adverse resolution of litigation, regulatory proceedings and other contingencies; and

p other unforeseen or unexpected events and our success at managing these and the risks involved in the foregoing.

We caution you that the foregoing list of important factors is not exclusive. When evaluating forward-looking statements, you should carefully consider the foregoing factors and other uncertainties and events, including the information set forth in "Risk factors" in I - Information on the company in our Annual Report 2016.

Credit Suisse Group AG veröffentlichte diesen Inhalt am 02 November 2017 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 02 November 2017 06:22:00 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle Nachrichten zu David Mathers
 
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung