Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 56
Vermögen : 4 933 116 USD
Größte Unternehmen : Atkore International Group Inc
Biografie : Mr. John P. Williamson is a Chief Executive Officer & Director at Atkore International Group, Inc.,

IRW-News: Altiplano Metals Inc.: Altiplano erweitert Aktivitäten in zweitem Projekt in Chile; unterirdische Exploration in der historischen Gold-Kupfer-Mine Maria Luisa beginnt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
14.06.2018 | 09:19

    IRW-PRESS: Altiplano Metals Inc.: Altiplano erweitert Aktivitäten in zweitem Projekt in
Chile; unterirdische Exploration in der historischen Gold-Kupfer-Mine Maria Luisa beginnt

Altiplano erweitert Aktivitäten in zweitem Projekt in Chile; unterirdische Exploration in
der historischen Gold-Kupfer-Mine Maria Luisa beginnt

EDMONTON, 13. Juni 2018 - Altiplano Metals Ltd. (TSX-V:APN) (OTCQB:ALTPF) (FWB:9AJ1) (APN oder
das Unternehmen) freut sich, die Aufnahme der unterirdischen Bohrungen in der historischen
Gold-Kupfer-Mine Maria Luisa (Maria Luisa) unweit von La Serena (Chile) bekannt zu geben. 

CEO John Williamson sagte: Die jüngsten Ergebnisse der unterirdischen Probenahmen aus der
tiefsten zugänglichen Ebene (841 Meter) haben die Aufzeichnungen der historischen hochgradigen
Produktion bei Maria Luisa bestätigt. Auf Grundlage dieser Ergebnisse hat APN diese Ebene
für unterirdische Bohrungen vorbereitet, um die Kontinuität dieser Gehalte in die Tiefe zu
bestätigen. Außerdem ist die Entnahme einer 5.000 Tonnen schweren Massenprobe
geplant.

Die historischen Produktionsaufzeichnungen, die von Apex in seinem technischen Bericht vom 10.
Februar 2017 (Pressemeldung vom 15. März 2017) zitiert wurden, zeigen, dass die 600 Tonnen der
Erzgänge bei Maria Luisa, die zwischen 2011 und 2015 abgebaut wurden, einen Durchschnittsgehalt
von 6,85 g/t Au und 1,89 % Cu hatten, darunter etwa 14 Tonnen mit 25,8 g/t Au und 1,69 % Cu. Im Jahr
2017 meldete APN Schlitz-Splitterproben mit bis zu 25 g/t Au über 1,6 m (Pressemeldung vom 21.
Juni 2017) und die aktuellen Ergebnisse der Schlitzprobenahmen (siehe Abbildung 2 unten) haben das
Vorkommen dieser hohen Gehalte auf der tiefsten Ebene mit bis zu 19,21 g/t Au und 2,27 % Cu
über 1,1 m bestätigt (siehe Abbildung 1 unten).
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43694/APN - 13 June 2018 News
Release_DEPRcom.001.png

Abbildung 1. Foto der Schlitzprobe Nr. 34789 aus der 841-Meter-Ebene, die auf 1,1 m einen Gehalt
von 19,2 g/t Au und 2,3 % Cu ergab.

Die Diamantbohrungen an der Oberfläche, die 2017 absolviert wurden, durchteuften die
Fortsetzung der Erzgänge etwa 50 Meter unterhalb der 841-Meter-Ebene; die schlechte
Kerngewinnung von nur 50 % deutet jedoch darauf hin, dass die Analyseergebnisse, die zwar gut waren
(1 m mit 6,95 g/t Au und 0,03 % Cu), den wahren Gehalt unterschätzt haben könnten. Das
Unternehmen wird nun ein unterirdisches Bohrprogramm entlang von 3 Fences mit jeweils 3 bis 4 kurzen
Löchern in der Nähe der festgestellten hochgradigen Quellen durchführen, um das
Potenzial bei Maria Luisa besser einschätzen zu können. 

Zwischen April und Juni 2018 führte das Unternehmen Arbeiten im Untergrund durch, um die
841-Meter-Ebene zu erweitern und den Zugang zu verbessern und damit neue unterirdische Bohrungen
dort zu ermöglichen, wo die Probenahmen und Kartierungen hochwertige Gold- und
Kupfermineralisierungen mit ähnlichen Erzgehalten wie das Gold-Kupfer-Erz, das von den
historischen Betreibern abgebaut und verkauft wurde.

Im Anschluss an die Bohrungen beabsichtigt das Unternehmen, eine 5.000 Tonnen schwere Massenprobe
zu entnehmen, um das Potenzial für die Erstellung einer NI 43-101-konforme
Ressourcenschätzung zu prüfen. Zur Entnahme dieser Probe plant das Unternehmen, einen
Schacht zu sanieren und zu vertiefen, der derzeit von der Oberfläche bis auf die
858-Meter-Ebene reicht. Der Schacht wird bis in eine Tiefe von 835 Metern (23 Meter tiefer)
ausgeweitet und ermöglicht die Entnahme von mineralisiertem Erzgangmaterial von unten.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43694/APN - 13 June 2018 News
Release_DEPRcom.002.png

Abbildung 2. Darstellung der Ergebnisse der Schlitz- und Stichprobenahmen und der geplanten
unterirdischen Bohrungen.

Osbaldo Zamora Vega, Ph.D, P.Geol., Vice President von Exploration bei Altiplano, hat als
qualifizierter Sachverständiger des Unternehmens gemäß der Vorschrift National
Instrument 43-101 den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung überprüft und
freigegeben.

Über Altiplano

Altiplano Metals Inc. (APN: TSX.V) ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das auf die
Evaluierung und den Erwerb von Projekten mit großem Ausbaupotenzial - von der Entdeckung bis
hin zum Endstadium der Produktion - in Kanada und auch anderen Ländern spezialisiert ist. Die
Unternehmensführung hat bereits mehrfach unter Beweis gestellt, dass sie Chancen nutzen,
Herausforderungen erfolgreich bewältigen und Wertschöpfung für das Unternehmen
generieren kann. Nähere Einzelheiten zu Altiplano finden Sie auf der Webseite
www.altiplanominerals.com.

FÜR DAS BOARD:
John Williamson e.h. 
President und CEO
Tel: (780) 966-7014

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Jeremy Yaseniuk, Director 
jeremyy@apnmetals.com 
Tel: (604) 773-1467

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange
als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die
Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten.
Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen
Fakten -, die sich auf Explorationsbohrungen, Abbauaktivitäten und andere vom Unternehmen
erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das
Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten
Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse
auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen
können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die
dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in
den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, Abbau- und
Explorationserfolge, Kontinuität der Mineralisierung, Unsicherheiten in Bezug auf den Erhalt
der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und Rechtsansprüche, Verzögerungen aufgrund
mangelnder Kooperation Dritter, Änderungen in der Regierungspolitik hinsichtlich der
Exploration und Förderung von Rohstoffen, sowie die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital
und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden
darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen
darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen
unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Anleger, die
nähere Informationen zum Unternehmen wünschen, werden auf die laufende Berichterstattung
des Unternehmens unter www.sedar.com verwiesen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird,
ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur
besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder
zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die
Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus
Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte
beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf
der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: 
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=43694
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: 
http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=43694&tr=1
<p><b>NEWSLETTER REGISTRIERUNG: </b></p>

Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach: 
http://www.irw-press.com/alert_subscription.php?lang=de&isin=CA02156R1082

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender
verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.






© dpa-AFX 2018 / Crédit photo © Maxppp
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle Nachrichten zu John Williamson
 
14.06.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Metals Inc.: Altiplano erweitert Aktivitäten in zweitem Projekt in Chile; unterirdische Exploration in der historischen Gold-Kupfer-Mine Maria Luisa beginnt
DP
08.06.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Metals Inc.: Altiplano berichtet über die aktuellen Fortschritte im Kupfer-Goldprojekt Farellon in Chile
DP
28.05.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano verstärkt das Managementteam und stellt die Weichen für Wachstum
DP
14.05.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano schließt 5.000-Tonnen-Massenprobenahme ab und erzielt bis zu 6,08 % Cu im Kupfer-Gold-Projekt Farellon in Chile
DP
30.04.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano berichtet über neue Explorationsziele in der historischen Rosario-Mine in Chile
DP
27.04.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano meldet zügige Fortschritte in der historischen Kupfer-Gold-Mine Farellon in Chile
DP
10.04.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano meldet erste Schätzung einer abgeleiteten Ressource im Kupfer-Goldprojekt Farellon in Chile
DP
27.03.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano erzielt bei Proben 11,33 % Cu auf 2,55 m und entfernt 1.680 Tonnen der 5.000 Tonnen großen Massenprobe in der historischen Kupfer-Gold-Mine Farellon in Chile
DP
05.03.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Wiederaufnahme der Lieferungen von Altiplano gemäß dem überarbeiteten Verarbeitungsvertrag, aktueller Stand des Explorationsprogramms in den historischen Minen Farellon und Maria Luisa
DP
20.02.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano erhält erste Zahlung für Verarbeitung von Material seiner ersten 2.000-t-Großprobe und beginnt mit Entnahme von 5.000-t-Großprobe
DP
31.01.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano schließt erste Massenprobenahme im Umfang von 2.000 Tonnen ab und meldet erste Ergebnisse von durchschnittlich 2,36 % Cu für das bislang verarbeitete Material
DP
29.01.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano gibt Erwerb des Gold-Silber-Konzessionsgebiets Orogrande in Idaho bekannt
DP
22.01.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano beginnt mit Auslieferung von Massenprobenmaterial für die Verarbeitung und gibt unabhängigen Ressourcenbericht in Auftrag
DP
03.01.JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano erhält die Ergebnisse und die Zahlung für die ersten 100 Tonnen des mineralisierten Cu-Au-Fe-Erzgangmaterials aus der historischen Kupfer-Goldmine Farellon in Chile
DP
2017JOHN WILLIAMSON : Altiplano Minerals: Altiplano erwirbt Anteile von Comet am chilenischen Joint Venture und kündigt Telefonkonferenz für die Aktionäre an
DP
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung