Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

4-Traders Homepage  >  News  >  Business Leaders  >  Alle Artikel

Business Leaders

Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren 
ÜbersichtAlle ArtikelMeistgelesene ArtikelBusiness Leaders Biografien
Alter : 51
Wohnsitz : Unbekannt
Größte Unternehmen : Cover-More Group Ltd
Biografie : Mr. Mike Emmett is on the Board of Directors at Cover-More Group Ltd. Mr. Emmett was previously employed as Group Executive Officer-Operations by QBE Insurance Group Ltd.

Zurich beschleunigt das Wachstum von Cover-More durch Akquisition in Lateinamerika

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
12.03.2018 | 07:26
  • Die Übernahme positioniert Cover-More als führenden Anbieter von Reise-Assistance-Lösungen in Lateinamerika
  • Die übernommenen Geschäftseinheiten werden die Drehscheibe von Cover-More in Lateinamerika bilden. Die Produkte werden weiterhin unter den Marken Travel Ace und Universal Assistance vermarktet

Zurich Insurance Group (Zurich) beschleunigt das Wachstum von Cover-More Group (Cover-More), ihrem weltweiten Anbieter von Reiseversicherungen und Assistance-Lösungen. Die Gruppe hat mehrere Verträge abgeschlossen, um die führenden Reise-Assistance-Anbieter in Lateinamerika zu übernehmen. Diese sind unter den beiden Marken Travel Ace und Universal Assistance tätig.

Die Transaktion umfasst 19 Gesellschaften, die in ganz Lateinamerika tätig sind, insbesondere in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien und Mexiko. Mit Zurich als Eigentümerin werden die übernommenen Geschäftseinheiten die Drehscheibe von Cover-More in Lateinamerika bilden und weiterhin im Namen der etablierten Marken Travel Ace und Universal Assistance operieren.

Gemäss Mike Emmett, Chief Executive Officer von Cover-More, stellen die Akquisitionen eine gute Gelegenheit dar, das Reise-Assistance-Geschäft in den lateinamerikanischen Märkten neu zu gestalten und dabei auf der Expertise von Cover-More aufzubauen.

«Das Angebot von Cover-More wird durch firmeneigene Technologie, eine tief verankerte Kultur, Reisende bestmöglich zu unterstützen und die Fähigkeit, weltweit Dienstleistungen zu erbringen, ermöglicht. Durch diese Akquisitionen erhalten wir unmittelbaren Zugang zu neuen Kunden und gewinnen neue Skalenvorteile in Lateinamerika, einem der am schnellsten wachsenden Reiseversicherungs- und Assistance-Märkte weltweit. Gleichzeitig ermöglichen die Akquisitionen uns auch, unsere Kunden, die nach Lateinamerika reisen, besser zu unterstützen», sagte Mike Emmett.

Es wurden keine Finanzdetails bekanntgegeben, und die Parteien erwarten, dass die Transaktion im zweiten Quartal des laufenden Jahres abgeschlossen sein wird.

Die beiden Marken Travel Ace und Universal Assistance sind zusammen der führende Anbieter von Reiseversicherungen in Argentinien und zweitgrösster Anbieter in Brasilien. Cover-More ist bereits in 14 Ländern tätig und zählt in Australien, Indien und den USA zu den Marktführern.

Cover-More Group (Cover-More) ist ein weltweit tätiger Spezialist und ein integrierter Anbieter von Reiseversicherungen, medizinischen- und Mitarbeiter-Assistance-Leistungen. Cover-More verfügt über eine starke Marktposition in Australien, Indien und den USA, wo der Konzern Eigentümer von Travelex Insurance Services ist. Cover-More ist darüber hinaus in Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indonesien, Hongkong, Malaysia, Neuseeland, den Niederlanden, Spanien und Grossbritannien tätig. Cover-More verfügt über eine diversifizierte Vertriebsstruktur, die neben Reiseunternehmen, Luftfahrt und Finanzinstituten auch den direkten Vertrieb umfasst, der von Optimierungstechnologie unterstützt wird. Der Konzern wurde 2017 von der Zurich Insurance Group übernommen. www.covermoregroup.com

Travel Ace und Universal Assistance bedienen ihre Kundenbasis derzeit über eine Reihe von Rechtseinheiten, darunter die 19 folgenden, welche Zurich durch Anteilskaufverträge übernehmen wird:

  • Argentinien: World Wide Assistance S.A., Universal Assistance S.A., Derimed S.A.
  • Brasilien: Asistbras S.A. - Assistência ao Viajante, Universal Assistance - Assistência Ao Viajante Ltda.
  • Chile: Travel Ace Chile S.A., Universal Assistance Chile S.A.
  • Kolumbien: Universal Travel Assistance S.A.S.
  • Mexiko: UA Assistance, S.A. de C.V.
  • Panama: International Travel Assistance S.A.
  • Spanien: Celta Assistance SL
  • Uruguay: Universal Assistance S.A., Delkir S.A., Dusfal S.A., Kouler S.A., Eritage S.A., Perunsel S.A., Travel Ace Internacional de Servicios S.A.
  • USA: Universal Assistance Inc.

Zurich Insurance Group AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 März 2018 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 12 März 2018 06:25:03 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10Weiter

Werbung